SSV Ulm 1846 startet in die Aerobic-Saison

Saisonauftakt für die Aerobic-Abteilung des SSV Ulm 1846: Mit neuem Programm präsentieren sich die Mädchen zwischen 12 und 14 Jahren am Samstag beim Internationalen Clubmeeting in Eisenberg mit neuem Programm.

|

Dies war nötig, weil der neue olympische Zyklus einige Änderungen gebracht hat, wie zum Beispiel, dass bei den Gruppen nur noch fünf statt bisher sechs Athletinnen erlaubt sind. "Da hatten wir im Training richtig viel zu tun", sagt Trainerin Anke Beranek. "Jetzt sind wir gespannt, wie unsere Choreographie im Vergleich zum Beispiel zu Tschechien ankommt."

Der SSV 1846 ist in Eisenberg in zwei Kategorien vertreten: Celina Glöckle startet in der Einzelkonkurrenz der Altersklasse 12 bis 14. In der Gruppe tritt sie zudem gemeinsam mit Danica Weig, Nadja Mack, Lina Schmid und Maya Schwally an.

Schon im Vorfeld hatten acht Ulmer Aerobic-Sportlerinnen etwas zu feiern: Celina Glöckle, Emma Sturm, Maya Schwally, Lina Schmid, Simone Eberhardt, Stefanie Semler und Laura Bauer wurden in den Bundeskader berufen. Damit stehen sie unter anderem für kommende Einsätze im deutschen Nationalteam im Fokus.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftige Unwetter: Verletzte und hohe Schäden im Südwesten

Bei Starkregen und heftigem Wind werden mehrere Menschen im Südwesten verletzt. Auch die Natur bleibt von den Unwettern nicht verschont. Nun warnt der Agarminister sogar vor Besuchen im Wald. weiter lesen