Skirennfahrerin Dürr startet in Super-Kombi

|
Lena Dürr wird im Schweizer St. Moritz erstmals seit fünf Jahren wieder in der Super-Kombination antreten. Foto: Gionvanni Auletta  Foto: 

Angeführt von den Ski-Rennfahrern Stefan Luitz und Fritz Dopfer sowie Viktoria Rebensburg und Lena Dürr starten die deutschen Alpin-Asse ins Weltcup-Wochenende in St. Moritz und Val d'Isère.

Dabei wird Dürr am Freitag im Schweizer St. Moritz erstmals seit fünf Jahren wieder in der Super-Kombination antreten, teilte der Deutsche Skiverband (DSV) mit. Im Dezember 2012 war sie in St. Moritz Sechste gewesen.

Der DSV-Star Rebensburg begrüßt es, dass neben der Kombination auch zwei Super-G-Rennen am Samstag und Sonntag stattfinden. Im Super-G war sie zuletzt im kanadischen Lake Louise nur auf den enttäuschenden 13. Platz gefahren.

„In Lake Louise ist es im Super-G nicht so gelaufen, wie ich mir das vorgestellt habe. Daher freue ich mich, dass ich jetzt gleich die nächsten Rennen in dieser Disziplin fahren kann“, erklärte die Riesenslalom-Olympiasiegerin von 2010. In diesen Winter war sie mit zwei Weltcup-Siegen im Riesenslalom fulminant gestartet.

Bei den Herren hofft Luitz nach Rang drei im Riesenslalom von Beaver Creek (USA) am vergangenen Sonntag auf einen weiteren Erfolg in dieser Disziplin in Val d'Isère am Samstag. „Die Qualifikationskriterien für die Olympischen Spiele hat er mit seinem dritten Platz souverän erfüllt“, sagte Herren-Bundestrainer Mathias Berthold. „Und nun kann er auf dem Hang, auf dem er in der Vergangenheit gut zurechtgekommen ist, weiter locker attackieren.“

Wie Dopfer fährt Luitz in Frankreich neben dem Riesenslalom auch den Slalom am Sonntag. Bei den Männern und Frauen ist der DSV mit insgesamt zwölf Athleten am Start.

Weltcupstände

Weltcup-Kalender

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoffen und Bangen vor dem Prozess gegen Mesale Tolu

Am Montag entscheidet sich, ob die Journalistin frei kommt. Die Familie ist optimistisch. Diplomaten und Prominente verfolgen die Verhandlung im Istanbuler Justizpalast. weiter lesen