Skeleton: Lölling auf Medaillenkurs

Deutschlands Skeleton-Piloten haben die Medaillen bei der WM in Winterberg verpasst. Der 22-jährige Christopher Grotheer (Oberhof) belegte als bester Deutscher den fünften Rang direkt vor Axel Jungk (24/Riesa).

|

Martins Dukurs (Lettland/3:34,23 Minuten) fuhr souverän zu seinem dritten WM-Titel, der Seriensieger des Gesamtweltcups holte sich den Pokal damit von Olympiasieger Alexander Tretjakow zurück.

Bei den Frauen kämpft Deutschlands jüngste WM-Teilnehmerin überraschend um Bronze. Lokalmatadorin Jacqueline Lölling (20) (RSG Hochsauerland) liegt nach den ersten beiden Läufen auf Rang drei, vor der heutigen Entscheidung ist die zeitgleiche Jane Channell (Kanada) Löllings größte Konkurrentin um Edelmetall. In Führung liegt wie erwartet Lizzy Yarnold (Großbritannien), knapp vor Elisabeth Vathje (0,07) aus Kanada.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dieb bedankt sich für Beute

Ein unbekannter Dieb hat aus einem unverschlossenen Auto in Ellwangen teure Sportkleidung gestohlen und sich dafür per Brief bedankt. weiter lesen