Sagan: Tour-Ausschluss war „nicht akzeptabel“

|
Der Slowake Peter Sagan ärgert sich über seinen Tour-Ausschluss.  Foto: 

Der zweimalige Straßenradweltmeister Peter Sagan hat seinen Ausschluss von der Tour de France durch die Jury als „überstürzt gefällt“ und „nicht akzeptabel“ kritisiert.

„Was passiert ist, ist passiert. Ich habe akzeptiert, dass ich bei der Tour de France raus bin“, sagte der Slowake im Morgenmagazin des ZDF. „Ich lebe mein Leben weiter. Was ich nicht akzeptiere ist, wie sie die Entscheidung getroffen haben“, betonte der 27-Jährige vom Team Bora-hansgrohe in Monaco.

Sagan war am 4. Juli wegen eines vermeintlichen Ellbogenchecks gegen den Briten Mark Cavendish von der Frankreich-Rundfahrt ausgeschlossen worden. Beim umkämpften Sprint-Finale auf der vierten Tour-Etappe in Vittel war Cavendish nach einer Berührung mit Sagan in das Absperrgitter gestürzt und hatte sich die Schulter gebrochen. Auch ein kurzfristiger Anruf des Internationalen Sportgerichtshofs CAS konnte die Disqualifikation nicht verhindern.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kanzlerin Angela Merkel kommt heute nach Ulm

Am Ende ihrer Wahlkampftour tritt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Freitag auf dem Münsterplatz auf. weiter lesen