Donau Devils packen die Rückrunde an

|

Für die Landesliga-Eishockeyspieler des VfE Ulm/Neu-Ulm beginnt am zweiten Weihnachtsfeiertag der Ernst der Abstiegsrunde. Dann treffen sie im heimischen Donau-Ice-Dome auf den SC Forst (18 Uhr).

Gegen das punktlose Tabellenschlusslicht der Hinrunde muss ein Pflichtsieg her, zumal bis auf Michael Waldherr, der eine Spieldauerstrafe absitzt, voraussichtlich wieder alle Mann an Bord sind. Vielleicht feiert der kanadische Torgarant Kyle Arm­strong sein Comeback. Seit dem Pfronten-Spiel vor drei Wochen klagt der Stürmer über Übelkeit. Er hatte einen Schlag auf die Schläfe bekommen. „Diese Woche ist er noch in Behandlung. Ich hoffe, dass der Junge endlich wieder spielen kann“,  sehnt der Sportliche Leiter Manfred Jorde Armstrongs Rückkehr herbei. Die bisherigen beiden Partien gegen die Nature Boyz haben die Donau Devils für sich entschieden. Im Heimspiel ging man mit 8:4 vom Eis. „Alles andere als einen klaren Sieg wäre eine Enttäuschung“, sagt der zweite Vorsitzende Georg Meißner. Aber: Der VfE muss nach der Spielpause seinen Rhythmus wiederfinden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm Ulm unterliegt in Oldenburg

Die Ulmer Basketballer haben gekämpft - doch gegen die Oldenburger Spieler konnten Sie nichts ausrichten. Diese gewannen mit 94:83. weiter lesen