Devils plagen Schwächen im Abschluss

|

Mit dem 3:4 (0:1, 2:1, 1:1, 0:1) nach Verlängerung gegen den EC Bad Kissingen und dem 2:4 (0:1, 2:2, 0:1) gegen den EHC Königsbrunn schwinden beim VfE Ulm/Neu-Ulm in der Landesliga die Hoffnungen auf Rang fünf und die damit verknüpfte Aufstiegsrunde für die Bayernliga. Vor allem die Pleite gegen den Fünftplatzierten Königsbrunn, nun bereits acht Punkte vor den Devils, tat vor 350 Zuschauern im Eisstadion Neu-Ulm weh. „Wir sind im Abschluss nicht effektiv genug und haben jetzt erst einmal den Anschluss verpasst. Drei Siege aus acht Spielen sind einfach zu wenig“, sagte Georg Meißner, zweiter Vorsitzender des VfE. Gegen Königsbrunn trafen nur Chris Carroll (32.) und Andreas Börner (37.).

Zunächst hatten die Devils beim unglücklichen 3:4 (0:1, 2:1, 1:1, 0:1) nach Verlängerung jedoch mit dem EC Bad Kissingen einen der großen Drei der Liga am Rande einer Niederlage. „Da wäre mehr drin gewesen für uns. Wir waren auf Augenhöhe, haben uns aber nicht belohnt“, sagte Meißner. So hatten Benedikt Stempfel (2) und Armin Nußbaumer vor 450 Fans im Eisstadion Neu-Ulm nach zweimaligem Rückstand noch für die Verlängerung und den einen sicheren Punkt gesorgt. Die Zusatzschicht hätte Verteidiger Patrick Meißner (58.) verhindern können. Doch er traf nur den Pfosten des Gästetores. In der Verlängerung setzte erst VfE-Verteidiger Felix Anwander einen Penalty neben das Tor, kurze Zeit später trafen die Gäste.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Geschäftsleute beklagen unhaltbare Zustände in Ulmer Bahnhofstraße

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen