Radrennen in Italien hochkarätig besetzt

Die Form stimmt, das Selbstvertrauen ist groß. Tony Martin hatte einen prima Saisonstart und will nun bei Tirreno-Adriatico um den Sieg kämpfen.

|

Tony Martin ist gelöst und entspannt. Er ruht in sich. Der Beginn der Saison mit dem Gesamtsieg bei der Algarve-Radrundfahrt, Harmonie in der Mannschaft, die persönliche Verfassung - alles passt im Moment. "Die Form ist gut, der Kopf ist fit. Es geht mir sehr gut", sagte der Zeitfahr-Weltmeister vor der 48. Radfernfahrt Tirreno-Adriatico (6. bis 12. März).

Beinahe logisch, dass beim Rennen zwischen den Meeren mit dem 27-Jährigen zu rechnen ist. Martin ist zurzeit so selbstsicher, dass ihn auch die große Konkurrenz nicht schreckt. Das Gros der besten Klassement-Fahrer wird in Italien am Start stehen. Der Brite Chris Froome (Sky), die Spanier Alberto Contador (Saxo) und Joaquin Rodriguez (Katjuscha) sowie der Italiener Vincenzo Nibali (Astana) und der Australier Cadel Evans (BMC) werden eine Kostprobe ihrer Form abgeben. Und Martin möchte ein Wörtchen mitreden. Nur Olympiasieger und Tour-de-France-Gewinner Bradley Wiggins fehlt. Der Brite arbeitet auf Teneriffa an seiner Form.

Martin hatte einen Auftakt nach Maß in diesem Jahr, kein Vergleich zu 2012, als ihn im Winter schon Knieschmerzen behindert hatten und er bis zu Olympia vom Pech verfolgt war. "Ich hatte noch nicht mal eine Erkältung. Es ist, glaube ich, das erste Mal, dass alles so reibungslos läuft", sagt Martin, der zudem vom wieder gewachsenen Einfluss Rolf Aldags profitiert, der bei Quick Step als Manager nun auch offiziell eine Funktion bekleidet und Martin ohnehin seit langer Zeit eng zur Seite steht.

Nahezu alle Favoriten der Primavera haben den Weg über Tirreno-Adriatico gewählt. Erstmals wird es in dieser Saison auch ein direktes Duell zwischen Andre Greipel (Lotto) und dem britischen Sprinterkönig Mark Cavendish (Quick Step) geben, der sich im Endkampf wohl auch auf die Unterstützung von Tony Martin verlassen darf.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albi: Edeka übernimmt Mitarbeiter

Der Edeka-Verbund hat am Freitag das komplette Unternehmen der Albi GmbH & Co. KG in Bühlenhausen übernommen. weiter lesen