Profis dominieren Reitturnier

Die Nachwuchs-Wettbewerbe beim Ludwigsfelder Hallen-Reitturnier des PSV Ulm/Neu-Ulm am vergangenen Wochenende waren fest in Profi-Hand.

|

Die Siege in den Springprüfungen für junge Pferde gingen zweimal an Natalie Steinhauser und je einmal an Werner Sailer und Benjamin Wulschner. Einen Dreifach-Erfolg gab es im M-Springen für die Reiter aus Öpfingen: Platz eins und zwei sicherte sich Benjamin Wulschner vor seinem Teamkollegen Michael Füß.

Im S-Springen feierte Stefanie Görlich einen Doppelsieg. Sie hatte ihre Pferde Savanne und Cayenne mit Bestzeiten und ohne Fehler durch den anspruchsvollen Parcours gesteuert. Dahinter lag diesmal Füß vor dem erneut zweifach platzierten Wulschner. Den Ludwigsfelder Amateure-Cup gewann die Augsburgerin Mellissa Bour, die mit Queensland im Stechen die schnellste Zeit ablieferte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen