Pfuhler Quartett schneidet gut ab

|

Bei den diesjährigen Bayerischen Badminton-Meisterschaften errang ein Quartett des TSV Pfuhl ein paar Achtungserfolge. So wurde unter anderem Sandra Schmid an der Seite von Heiko Sailer (TSF Ludwigsfeld) im Mixed der Altersklasse 35 Vizemeisterin. Im Damendoppel 35 gelang ihr mit ihrer Augsburger Partnerin der Sprung auf Platz drei.

Die Vizemeisterschaft holte sich im Doppel der Herren das Pfuhler Duo Michael Marsch und Abdul Rojak Prawiranegara. Alfred Theimer wurde an der Seite von Klaus Wittmann vom TSV Rain Vizemeister im Doppel der Herren 50. In derselben Altersklasse schaffte Theimer auch solo den Sprung auf das Podest und sicherte sich erneut den zweiten Platz.

Somit gehen die Pfuhler mit Rückenwind in die Süd-Ost-Meisterschaften im März, bei denen es um die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften geht.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kritik an Plänen für den Ulmer Bahnhofplatz

Was die Ulmer Stadtverwaltung am Bahnhofplatz vorhat, gefällt nicht allen Stadträten. Kritik ernten vor allem das Dach und die Haltestellen. weiter lesen