Paarläufer Savchenko/Massot siegen beim Grand-Prix-Debüt

Moskau (dpa) – Das Eiskunstlauf-Paar Aljona Savchenko/Bruno Massot hat seinen ersten gemeinsamen Grand-Prix-Wettbewerb gewonnen.

|
Aliona Savchenko und Bruno Massot in Aktion. Foto: Yuri Kochetkov

Moskau (dpa) – Das Eiskunstlauf-Paar Aljona Savchenko/Bruno Massot hat seinen ersten gemeinsamen Grand-Prix-Wettbewerb gewonnen.

Trotz eines Sturzes beim erstmals im Wettkampf riskierten vierfachen Wurfsalchow überholten die Wahl-Oberstdorfer in Moskau die nach dem Kurzprogramm vor ihnen liegenden Russen Natalja Zabijako/Alexander Enbert.

„Insgesamt war es heute ein Fortschritt im Vergleich zum Kurzprogramm. Es ist noch nicht alles bei hundert Prozent, aber wir verbessern uns Schritt für Schritt“, sagte die fünfmalige Weltmeisterin Savchenko. „Ich bin froh, dass wir nach dem dummen Sturz im Kurzprogramm heute eine schöne Kür gelaufen sind“, meinte Massot. „Wir haben jetzt noch etwas Zeit und sind in einer guten Position für unseren zweiten Grand Prix in Paris nächste Woche.“

Doppel-Weltmeister Javier Fernandez aus Spanien gewann den Herren-Wettbewerb deutlich und zeigte drei Vierfachsprünge. Im Eistanzen lagen die russischen Ex-Europameister Jekaterina Bobrowa/Dmitri Solowjew vorn. Der Rostelecom Cup ist der dritte von sechs Wettbewerben der Grand Prix Serie.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ende der möglichen Jamaika-Koalition kam für viele Ulmer überraschend

Umfrage: Einige Passanten hätten sich eine Einigung gewünscht, manche finden das Handeln der FDP jedoch konsequent. weiter lesen