NOTIZEN vom 30. Januar

|
Stefanie Böhler siegt mit einer Zehntelsekunde Vorsprung.

Merkel fällt bei Milan aus

Fußball: - Der deutsche Junioren-Nationalspieler Alexander Merkel vom italienischen Meister AC Mailand muss rund 40 Tage pausieren. Der 19-Jährige, der erst kurz zuvor vom FC Genua zu Milan zurückgekehrt war, hatte sich beim 3:1 im Pokal-Viertelfinale gegen Lazio Rom am rechten Knie verletzt.

Doni gibt Manipulation zu

Fußball: - Der ehemalige italienische Nationalspieler Cristiano Doni hat über Ergebnisabsprachen, Korruption und Wettbetrug im italienischen Fußball ausgepackt. Er gestand, selbst drei Spiele manipuliert zu haben und beschuldigte "viele Zweitligaspieler", geradezu gewohnheitsmäßig Ergebnisabsprachen zu treffen. Doni gab an, in der vergangenen Saison zwei Serie B-Spiele seines Klubs gegen Ascoli und Piacenza manipuliert zu haben. Er habe damit den Aufstieg in die Serie A sichern wollen.

Böhm holt erste Medaille

Biathlon: - Daniel Böhm hat mit Bronze die erste Medaille für die deutschen Biathleten bei der EM im slowakischen Osrblie gewonnen. Der 25 Jahre alte Harzer vom SC Buntenbock lief in der 12,5 Kilometer langen Verfolgung vom 15. Platz nach dem Sprint noch auf Rang drei nach vorn. Im Ziel hatte er mit einer Strafrunde 18,5 Sekunden Rückstand auf den Sieger Alexej Wolkow (Russland).

Böhler im Fotofinish vorne

Langlauf: - Tim Tscharnke aus Biberau und Stefanie Böhler aus Ibach haben bei den deutschen Meisterschaften die Titel in der Doppelverfolgung gewonnen. Tscharnke setzte sich in Oberwiesenthal über 20 Kilometer nach 50:52,6 Minuten in einem packenden Finish mit 0,6 Sekunden Vorsprung hauchdünn vor Thomas Bing (Rhöner WSV) durch. Im Fotofinish wurde das Damen-Rennen über 10 Kilometer entschieden. Am Ende lag Böhler nach 30:28,5 Minuten um die Winzigkeit von einer Zehntelsekunde vor Lokalmatadorin Monique Siegel.

Fiedler enttäuscht

Fechten: - Europameister Jörg Fiedler hat beim Weltcup der Degenfechter im italienischen Legnano einen herben Rückschlag im Kampf um die Qualifikation für die Olympischen Spiele hinnehmen müssen. Der 33 Jahre alte Leipziger schied nach einer 11:15-Niederlage gegen Michal Adamek aus Polen bereits in der ersten Runde aus. Niklas Multerer (Heidenheim) gewann seinen Auftaktkampf.

Gemeinsame Sache

Eishockey: - 20 Monate nach dem Eishockey-Märchen im eigenen Land bewirbt sich der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) wieder um eine Heim-WM. Zusammen mit Frankreich will der Verband die Weltmeisterschaft 2017 austragen. "Zwei Heimteams in zwei Stadien" kündigte DEB-Generalsekretär Franz Reindl an, der gestern in Paris die Bewerbung vorstellte: "Das bringt mehr Zuschauer und mehr Interesse."

Erfolgreicher Auftakt

Hockey: - Die deutschen Damen sind mit einem Sieg in die Champions Trophy im argentinischen Rosario gestartet. Der Weltranglisten-Dritte gewann sein Auftaktspiel mit 4:2 (3:2) gegen Südkorea. Christina Schütze traf bereits in der 2. Minute und sorgte damit für das schnellste deutsche Tor in der Trophy-Geschichte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gasunfall bei Zeiss: Sechs Mitarbeiter im Krankenhaus

Am Montagabend gab es einen Gasunfall bei der Firma Zeiss in Oberkochen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. weiter lesen