Nervenstarkes Schlusspaar sichert den Sieg

|

Die Zweitligakegler des EKC Lonsee haben einen im Abstiegskampf ebenso knappen wie wichtigen 5323:5303-Erfolg über den bis dahin punktgleichen KSC Frammersbach gefeiert. Besonders nervenstark zeigte sich das Schlusspaar Andreas Ihle (913 Kegel) und Uli Fetzer (882).

Zu einem 6:2-Erfolg kamen die Blausteiner Verbandsligaherren über den KV Geislingen. Nachdem die Blausteiner zum Auftakt mit 0:2 zurückgelegen hatten, gewann der TSV die restlichen Duelle. Oberligist KV Neu-Ulm steckt nach der 1:7-Niederlage beim TSV Niederstotzingen II weiter im Abstiegsstrudel.

Die Verbandsligaspielerinnen des SV Weidenstetten feierten in Sigmaringen einen deutlichen 7:1-Erfolg und brachten dem Tabellendritten die erste Heimniederlage bei. Schlusslicht KV Neu-Ulm schrammte an der Überraschung vorbei und unterlag Tabellenführer Gebertshaus knapp mit 3:5.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Lebenslang für den Beifahrer, neun Jahre für den Fahrer

Im Hechinger Mordprozess wurden am Mittwochvormittag die Urteile gesprochen. Der Beifahrer im Tatfahrzeug bekommt lebenslang, der Fahrer neun Jahre Jugendstrafe. weiter lesen