NEBEN DER SPUR: Die Hände zum Himmel

|

Lassen wir der Phantasie freien Lauf: Es landete ein Ufo namens "Möhre" in der Steiermark und wir hörten den Funk ab, was "Möhre" an die Bodenstation hinter der Milchstraße funkt - so wie gestern in der Früh: "Unglaublich. Aber hier bewegen sich große Blechbüchsen sonnenumlaufbahn-lahm durch einen weißen krater-ähnlichen Schlund."

Die Antwort, schneller da als jedes Lichtsignal: "Was, Möhre, sind Blechbüchsen?" Der Außerirdische wird präziser: "Aus jeder Blechbüchse steigen 50 Zweibeiner aus, die gelegentlich alle Viere benutzen, komischen Gemüsebrei durch eine Öffnung von sich geben, um anschließend mit rot-weiß-roten Tüchern Signale zu senden. An wen bitte? Hat Bodenstation eine Idee? Außerdem gröhlen sie etwas wie ,Hände zum Himmel und ,Ein Stern, der deinen Namen trägt."

Bodenstation hinter der Milchstraße: "Das kann gefährlich werden. ,Möhre, bitte dringend wieder einen Abflug machen!"

Auf dem Boden der Tatsachen: Gestern wurde das Sicherheitspersonal bei der Ski-WM in Schladming aufgestockt. Bereits vor (!) dem ersten Riesenslalom-Durchgang wurden Betrunkene aus dem Fan-Bereich abgeführt, weil sie sich auf der Omnibus-Hinfahrt überrandvoll abgefüllt hatten. Morgen werden 60 000 Fans erwartet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm Ulm gegen Oldenburg: Im Norden nichts Neues

Basketball-Bundesligist Ratiopharm Ulm steckt weiter in der Krise. Die Schwaben verloren bei den EWE Baskets Oldenburg mit 83:94 und kassierten die fünfte Niederlage im sechsten Spiel. weiter lesen