Nach Dschidas 5:4 rasten Gäste aus

|
Konzentration auf den Puck: Torhüter Nico Söll. Foto: Volkmar Könneke

Kleine Erfolgsserie: Der VfE Ulm/Neu-Ulm ist in der Eishockey-Bezirksliga jetzt seit drei Begegnungen ungeschlagen.

Zunächst gabs den zweiten Erfolg hintereinander: Im heimischen Eisstadion gelang ein 5:4 (1:1, 2:0, 2:3)-Sieg gegen Schlusslicht SV Hohenfurch. Timo Bauer (4.), Raimond Poskuss (24.), Konrad Appelt (27.) und Dennis Goefsky (41.) hatten bei einem Gegentor (5.) für einen 4:1-Vorsprung gesorgt. Hohenfurch (44., 46., 58.) kam dann aber durch einen Zwischenspurt zum Ausgleich. Nicklas Dschida erzielte 50 Sekunden vor Schluss mit dem 5:4 dann jedoch das VfE-Siegtor. In der Folge bedrängten Gästespieler die Schiedsrichter. Roland Müller bekam eine Spieldauerdisziplinar- und Torwart Christopher Sievers eine Zehn-Minuten-Strafe.

Gestern brachte der VfE durch das 4:4 (1:1, 3:1, 0:2) aus Lechbruck einen Punkt mit nach Hause.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kritik an Plänen für den Ulmer Bahnhofplatz

Was die Ulmer Stadtverwaltung am Bahnhofplatz vorhat, gefällt nicht allen Stadträten. Kritik ernten vor allem das Dach und die Haltestellen. weiter lesen