Motorrad: Folgers folgenschwerer Fahrfehler

|

Motorrad-Pilot Jonas Folger (Tordera/Spanien) hat beim Großen Preis von Argentinien in Termas de Rio Hondo eine erneute Enttäuschung erlebt. Der Katar-Sieger leistete sich im Moto2-Rennen gestern schon in der ersten Runde einen folgenschweren Fahrfehler, betrieb im Anschluss aber Schadensbegrenzung und landete nach einer Aufholjagd immerhin noch auf dem neunten Platz.

"Ich habe es vermasselt, das geht so nicht. Ich bin sauer, wir hätten ganz sicher auf das Podium fahren können", sagte Jonas Folger bei Eurosport2: "Es ist extrem schade, denn ich bin ein gutes Rennen gefahren." Der Sieg ging an Pole-Setter Johann Zarco (Frankreich/Kalex), der erstmals in der Moto2 triumphierte. Zweiter wurde der Spanier Alex Rins (Kalex) vor Sam Lowes (Speed Up).

Für den 21-Jährigen war es bereits der zweite Rückschlag nach seinem ersten Grand-Prix-Erfolg in der mittleren Klasse zum Saisonstart. In der Vorwoche war Folger beim Großen Preis der USA in Austin/Texas nur 16. geworden.

Sein zweites Top-Ten-Resultat im dritten WM-Lauf feierte auch Sandro Cortese (Berkheim/Kalex), der wie beim Saison-Auftakt in Katar Siebter wurde. Marcel Schrötter (Tordera/Mistral) zeigte keine überzeugende Leistung und kam über den 16. Rang nicht hinaus, für Florian Alt (Nümbrecht/Suter) reichte es nur zum 25. Platz.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Laster reißt Ampeln am Bahnhof um - Straßenbahn steht still

Ein Lkw hat in der Friedrich-Ebert-Straße eine Ampel umgerissen. Die Straße ist auf Höhe des Bahnhofs gesperrt. Straßenbahn und Busse haben massive Verspätung. weiter lesen