Lurz will sein sechstes EM-Gold

|

Vor der toskanischen Küste schwimmt Thomas Lurz um seinen sechsten EM-Titel, doch in Gedanken ist der Freiwasser-Rekordweltmeister schon an der Copacabana. 2016 in Rio de Janeiro will der Olympia-Zweite ein allerletztes Mal versuchen, die Medaille zu gewinnen, die ihm in seiner großen Sammlung noch immer fehlt: olympisches Gold. "Das würde passen", sagt der 32-Jährige vor seinem Start über die 10 km heute (10 Uhr) im italienischen Piombino: "Ich würde es gerne machen." Vor vier Wochen hatte der Würzburger im Serpentine Lake im Londoner Hyde Park sein großes Ziel knapp verpasst, als er sich mit Silber zufrieden geben musste. Danach hatte er seine Zukunft offen gelassen. Mittlerweile steht fest: Lurz schwimmt weiter. "Dass ich bis 2014 weitermache, ist sowieso klar", sagt er, die WM 2013 in Barcelona und die EM 2014 in Berlin sind fest eingeplant.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dieb bedankt sich für Beute

Ein unbekannter Dieb hat aus einem unverschlossenen Auto in Ellwangen teure Sportkleidung gestohlen und sich dafür per Brief bedankt. weiter lesen