Leichtathletik: Heiße Eisen beim Heimspiel

Turbulent geht es am Fasnetswochenende für den Leichtathletik-Nachwuchs des Kreises zu. Die U 16 trifft sich in Ulm zu der Württemberg-Meisterschaft.

|

Besonders viele heiße Eisen im Feuer haben die 13 Leichtathletik-Talente des Kreises bei den württembergischen U-16-Titelkämpfen in der Ulmer Messehalle 4 (morgen, ab 11 Uhr). Bei den Jungs ist der SSV 46 stark vertreten: Vierfach-Regionalmeister Marcel Cycmyk ist in fünf (!) Disziplinen unter den besten Drei gemeldet. Henry Behrens, zuvor länger angeschlagen, zählt zu den Mitfavoriten über 60 m und im Stabhochsprung, Alexander Rösch bei den 15-Jährigen im Weit- und Stabhochsprung. Bei den 14-jährigen Mädchen ist Sima Karimi Farsijani (TSV Blaustein) im Sprint und Weitsprung vorne zu erwarten. In den Sprints und im Weitsprung der W 15 wollen vom SSV 46 Anika Nothelfer und Nicole Straubinger vorn mitmischen. Annika Henle hat im Stabhoch die besten Aussichten, und Naemi Ristl kämpft um eine Kugelstoß-Medaille. Zu beachten ist auch die vielseitige Kerstin Steinle (SG Dettingen/Donau), die in vier Disziplinen vorne landen kann.

Ohne Jungs aus dem Kreis gehen die baden-württembergischen Meisterschaften der U 18 in Sindelfingen über die Bühne. Es ist der zweite Anlauf nach dem Ausfall vor drei Wochen wegen Blitzeis. Siegchancen hat insbesondere Alina Reh (TSV Erbach). Nach ihrer tollen Zeit bei den süddeutschen Meisterschaften trifft sie über 1500 m als Favoritin auf die süddeutsche 800-m-Meisterin Lara-Ann Schwede (Freiburg).

Die 4x200-m-Staffel des SSV 46, gerade bei der süddeutschen Meisterschaft top, muss sich mit den starken Mannheimerinnen auseinandersetzen. Über 60 m sind gleich sieben Ulmerinnen am Start: Stefanie Mayer, Hannah Hirschmann und Helena McLeod sind Plätze unter den ersten Acht zuzutrauen. Über 60 m Hürden will sich Hirschmann einen Platz im Finale erlaufen. Verena Störk im Hochsprung sowie Helena McLeod im Weit- und Dreisprung wollen zunächst einmal ihre Bestleistungen steigern, dann sind vordere Plätze möglich.

Bei den Südbayern-Meisterschaften in München waren Athleten des SC Vöhringen am Start: Annabel Lambacher (W 15) erreichte über 60 m den Zwischenlauf, Jan Engelhard (M 15) zeigte über 60 m, 60 Hürden und 800 m sein Talent. Fabian Ritter (M 14) wurde über 800 m in 2:53,98 Minuten Zweiter. Matthias Kast (U 20) verletzte sich beim Einspringen zum Weitsprung. Er fällt wohl länger aus.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

SSV Ulm 1846

Auf dieser Seite gibt es alle Neuigkeiten rund um den Verein SSV Ulm 1846.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Prozess gegen Tolu in Istanbul: Vater hofft auf Freilassung

Mehr als sieben Monate nach ihrer Festnahme wird der Prozess gegen die deutsche Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu in der Türkei fortgesetzt. weiter lesen