Kombinierer und Langläufer für WM gerüstet

|

Erst verpasste Eric Frenzel den fünften Einzelsieg in Folge nur um wenige Sekunden, dann konnte er sich mit dem Team doch noch ausgelassen freuen. Nach vier Einzel-Erfolgen in Serie musste sich der Kombinations-Weltmeister im russischen Sotschi zunächst mit Rang zwei begnügen, doch gestern in der Staffel führte der Sachse das DSV-Quartett beim Olympiatest zum ersten Triumph seit drei Jahren. "Mir war erst auf der Zielgeraden klar, dass wir gewinnen", sagte der überglückliche Weltcup-Spitzenreiter nach dem fast perfekten Wochenende.

"Unser Plan ist aufgegangen, wir wollten einfach mal ein Zeichen setzen für die Weltmeisterschaften. Man darf es nicht überbewerten, aber es ist ein Fingerzeig, dass wir auch Norwegen schlagen können", sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch. Sein Team mit Frenzel (Oberwiesenthal), Johannes Rydzek (Oberstdorf), Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) und Manuel Faißt (Baiersbronn) tritt nun als Favorit bei der WM im italienischen Val di Fiemme (20. Februar bis 3. März) an.

Zwar verpasste es Frenzel am Samstag, den fünften Sieg in Folge zu feiern, traurig war der Weltmeister von 2011 deswegen aber nicht. Mit Rang zwei baute er seine Führung im Gesamtweltcup weiter aus. Am kommenden Wochenende folgt in Kasachstan die WM-Generalprobe. Dort wird Frenzel allerdings fehlen. "Eric geht nicht nach Almaty, damit er für die WM richtig Kräfte sammeln kann", sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch.

Auch die deutschen Langläufer zeigten in Sotschi eine ansprechende Form: Nicole Fessel wurde im Skiathlon Dritte, dasselbe gelang Axel Teichmann und Tobias Angerer im Teamsprint.

Die zweite deutsche Paarung, Jens Filbrich und Sebastian Eisenlauer, war nach einem Regelverstoß im Halbfinale disqualifiziert worden. Bei den Frauen reichte es für Sandra Ringwald und Katrin Zeller nur zu Rang acht.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nackig Tennis spielen und Kegeln? In Giengen geht das

FKK-Fitness? Und das im beschaulichen Giengen? Das kann doch nicht wahr sein, oder etwa doch? weiter lesen

227JT