Kanutinnen Weber/Dietze holten EM-Titel

|
Franziska Weber (l) und Tina Dietze in Aktion. Foto: Sergei Ilnitsky  Foto: 

Franziska Weber und Tina Dietze haben dem deutschen Team bei der Kanu-EM im bulgarischen Plowdiw den vierten Titel beschert.

Die Olympia-Zweiten setzten sich im Kajak-Zweier über 500 Meter mit 0,392 Sekunden Vorsprung vor Slowenien durch. Rang drei ging bei den durch Dauerregen beeinträchtigten Rennen an Polen.

Am Samstag hatte der dreimalige Olympiasieger Sebastian Brendel im Canadier-Einer über 1000 Meter ebenso gewonnen wie Yul Oeltze und Peter Kretschmer im Canadier-Zweier über 1000 Meter. Auch Max Hoff und Marcus Groß bejubelten im Kajak-Zweier über 1000 Meter Gold.

„Wir haben die EM der WM ja total untergeordnet“, sagte Bundestrainer Arndt Hanisch. „Zum Teil haben wir mit den Medaillen nicht gerechnet. Es gab noch ein paar Baustellen. Aber nach dem Abschluss der zwei Konditionswochen kann man mit den Leistungen ganz zufrieden sein.“

Die Kontinentalmeisterschaften im bulgarischen Plowdiw absolvierten die Deutschen ohne spezielle Vorbereitung, voll aus dem Training heraus. Zuletzt hatten sie in Kienbaum beim Lehrgang noch mal intensiv Kondition gebolzt. Die EM war eine Zwischenstation mit Blick auf die WM vom 23. bis 27. August im tschechischen Racice. Zudem mussten einige Athleten innerhalb kurzer Zeit Doppelstarts absolvieren, andere Top-Leute fehlten krankheitsbedingt.

Europäischer Kanu-Verband

Deutscher Kanu-Verband

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kirchen-Schmierereien waren ein Aufschrei gegen Autoritäten

Drogen, Schulversagen und Probleme im Elternhaus: Das waren die Motive eines 20-Jährigen, der im Frühjahr drei Kirchen im Illertal mit Schriftzügen wie „Heil Satan“ beschmiert hatte. Jetzt geht er in eine Langzeittherapie. weiter lesen