Jürgen Grabosch nicht mehr Coach von Rola El-Halabi

Die Ulmer Profi-Boxerin Rola El-Halabi steht ohne Trainer da. Ihr langjähriger Coach Jürgen Grabosch hat das Handtuch geworfen.

|
Trainer Jürgen Grabosch und Boxerin Rola El-Halabi - hier während des Comebackkampfs im Januar 2013 - gehen getrennte Wege.  Foto: 

Die Ulmer Profi-Boxerin Rola El-Halabi steht ohne Trainer da. Ihr langjähriger Coach Jürgen Grabosch hat das Handtuch geworfen. Der 43-Jährige will sich beruflich etwas anders orientieren. „Ich bin zu dem Ergebnis gekommen, dass ich nicht mehr die Zeit und die Kraft habe“, sagte Grabosch. Betroffen ist nicht nur Rola El-Halabi, sondern auch die Doppelweltmeisterin im Supermittelgewicht Nikki Adler.

Grabosch will in Neu-Ulm ein Studio für Personal-Training aufmachen, Fitness-Kurse anbieten und vermehrt im Bereich Coaching für Führungskräfte arbeiten. Der ehemalige Profiboxer will aber weiterhin als Trainer tätig sein und junge, talentierte Faustkämpferinnen aufbauen und zur Titelreife führen. Zudem plant Grabosch, bei anderen Trainern zu hospitieren und einfach weiter „hinzuzulernen“. Grabosch war mit kurzer Unterbrechung knapp acht Jahre Trainer von Rola El-Halabi und hat sie 2009 zur Doppelweltmeisterschaft gebracht. Laut El-Halabi („ich bin traurig, respektiere aber die Entscheidung“) soll Tommy Wiedemann, der bisher schon im Trainerstab war, die Funktion übernehmen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoffen und Bangen vor dem Prozess gegen Mesale Tolu

Am Montag entscheidet sich, ob die Journalistin frei kommt. Die Familie ist optimistisch. Diplomaten und Prominente verfolgen die Verhandlung im Istanbuler Justizpalast. weiter lesen