Jahn Regensburg kurz vor Einigung mit Coach Smuda

|
In seinem deutschen Pass heißt er Franz: Trainer Franciszek Smuda.

Zweitliga-Schlusslicht SSV Jahn Regensburg steht kurz vor der Verpflichtung des neuen Trainers: aller Voraussicht nach der ehemalige polnische Nationalcoach Franciszek Smuda. Franz Gerber, der Sportliche Leiter des Klubs, verhandelt ernstlich mit dem 64-Jährigen, der die polnische Auswahl von 2009 bis zur Heim-EM 2012 betreut hatte. Nach dem Vorrunden-Aus war für ihn Schluss.

"Smuda ist ein hochinteressanter Kandidat", sagte Gerber. Schon am Wochenende hatten polnischen Medien über die Verpflichtung durch Regensburg spekuliert. "Es wird zeitnah ein Ergebnis geben", sagte der Pole selbst, der von 1979 bis 1993 erst Spieler, später Trainer bei den Franken war und auch den deutschen Pass besitzt und mit dem Vornamen Franz eingetragen ist.

Anfang November hatten sich die Oberpfälzer von Trainer Oscar Corrochano getrennt. Gerber übernahm interimsmäßig das vakante Traineramt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beziehungstat: Drei Leichen in Eislinger Tiefgarage gefunden

Eine Frau hat am Donnerstag in einer Eislinger Tiefgarage drei Leichen in einem BMW entdeckt. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Eine 56-Jährige hatte ihren Mann verlassen und einen neuen Freund: der Ehemann kündigte eine Gewalttat an. weiter lesen