Hockey-Damen steigen ab

|

Die Hockeyspielerinnen des SSV Ulm 1846 sind aus der zweiten Hallen-Regionalliga abgestiegen. Ihnen nützte das 4:4 (3:2) im Abschluss-Spiel gegen RW München nichts mehr. Weil der HC Wacker München nach dem 1:2 bei Frankfurt 80 die Regionalliga nicht halten konnte, steigen aus der zweiten Regionalliga nun zwei Teams ab. Neben RW München ist das nun der SSV 46. Ulms Trainer Franz Meier ist gar nicht so traurig, dass diese Liga nicht gehalten werden konnte. "Wir bauen nun in der Oberliga mit ganz jungen Spielerinnen eine neue Mannschaft auf", kündigte der Coach an. Die Saison war für seine Mannschaft insofern ganz schlecht verlaufen, weil in nur drei Spielen alle Spielerinnen zur Verfügung gestanden haben. Gegen die Münchnerinnen war mehr als ein Remis drin. Aber Abschluss-Schwächen verhinderten mehr. Tore: Olivia Ulrich (3), Vivienne Kunad.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

SSV Ulm 1846

Auf dieser Seite gibt es alle Neuigkeiten rund um den Verein SSV Ulm 1846.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bühler pachtet das Bootshaus

Marcus Bühler vom „Pfugmerzler“ steigt auf dem Restaurantschiff an der Donau ein. Er bringt auch neue Köche mit. weiter lesen