Heftige Rangelei im Wasser

|

Die deutschen Wasserballer haben die EM in Eindhoven auf Platz fünf beendet. Durch das 9:6 (1:2, 2:1, 3:2, 3:1) gegen Griechenland erreichte das Team von Bundestrainer Hagen Stamm die beste EM-Platzierung seit 17 Jahren. Wichtiger als das positive EM-Abschneiden in den Niederlanden war das Ticket für das Olympia-Qualifikationsturnier: In Edmonton werden vom 1. bis 8. April vier Tickets für London vergeben. Für die EM 2014 hat sich das Team direkt qualifiziert. Europameister wurde Serbien (9:8 gegen Montenegro).

Unschöne Szenen gab es nach dem letzten Auftritt der deutschen Männer. Nachdem Marko Stamm (Spandau) in allerletzter Spielsekunde noch durch den Kopfstoß eines griechischen Gegenspielers attackiert worden war, kam es zu einer Rangelei aller Spieler beider Teams im Wasser. Trainer und Schiedsrichter mussten schlichten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beziehungstat: Drei Leichen in Eislinger Tiefgarage gefunden

Eine Frau hat am Donnerstag in einer Eislinger Tiefgarage drei Leichen in einem BMW entdeckt. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Eine 56-Jährige hatte ihren Mann verlassen und einen neuen Freund: Der Ehemann kündigte eine Gewalttat an. weiter lesen