Hamilton liebt mexikanisches Streetfood

Der britische Formel-1-Fahrer Lewis Hamilton mag mexikanisches Streetfood. „Ich habe die ganze Woche Tacos gegessen und ich fühle mich super leicht“, sagte der Mercedes-Pilot laut der Zeitung „Reforma“ nach dem Rennen in Mexiko-Stadt.

|
Lewis Hamilton steht auf Tacos. Foto: Ulises Ruiz Basurto

Der britische Formel-1-Fahrer Lewis Hamilton mag mexikanisches Streetfood. „Ich habe die ganze Woche Tacos gegessen und ich fühle mich super leicht“, sagte der Mercedes-Pilot laut der Zeitung „Reforma“ nach dem Rennen in Mexiko-Stadt.

„Vielleicht sollte ich für den Rest meines Lebens nur noch Tacos essen“, scherzte der Weltmeister. Tacos sind Mais-Tortillas mit Fleischfüllung, die in Mexiko an jeder Straßenecke verkauft werden.

Hamilton hatte am Sonntag den Großen Preis von Mexiko gewonnen und seinen Teamkollegen Nico Rosberg auf den zweiten Platz verwiesen. Der Brite fühlte sich im Autódromo Hermanos Rodríguez sichtlich wohl. „Mexiko, du bist einer meiner Lieblingsplätze auf der Welt geworden. Danke für die Gastfreundschaft“, schrieb Hamilton bei Facebook.

Post bei Facebook

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Abneigung gegen Schwule als Motiv?

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit hat am Dienstag vor dem Landgericht Ulm ein Mordprozess gegen einen 16-Jährigen begonnen. weiter lesen

Justizgebäude Ulm-