Ex-Biathlet Birnbacher wird Trainer

|
Andreas Birnbacher wird an der Sporthochschule in Köln als Trainer ausgebildet. Foto: Hendrik Schmidt  Foto: 

Andreas Birnbacher wird kräftig die Daumen drücken, wenn die deutsche Männer-Staffel heute beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding die Olympia-Generalprobe erfolgreich gestalten will.

„Alles ist drin für die Jungs“, sagt der mit seiner Familie in Schleching lebende ehemalige Skijäger, der immerhin sechs Weltcup-Siege geschafft hat. Nach seinem Karriereende im März 2016 hat der ehemalige Weltklasse-Athlet mit der Trainerausbildung an der Sporthochschule in Köln begonnen. Im Oktober 2019 will er fertig sein. Und vielleicht steht der 36-Jährige danach irgendwann einmal selbst am Schießstand, ist für die Geschicke des deutschen Teams verantwortlich.

Schon jetzt arbeitet Birnei am Stützpunkt in Ruhpolding unter der Leitung von Andreas Stitzl, dem Assistenten von Männer-Bundestrainer Mark Kirchner. „Ich versuche mich in der Planung einzubringen. Und den Athleten mit Tipps und Tricks zur Seite zu stehen, die ich aus der eigenen Karriere kenne“, sagt Birnbacher.

Der ehemalige Biathlet pendelt zwischen Köln und der bayerischen Heimat. „Momentan habe ich viel zu tun. Es ist schon etwas stressig“, sagt er. Doch der Trainer-Beruf scheint ihm zu taugen. „Im Großen und Ganzen ist es das, was ich anstreben möchte. Es ist aber nicht so einfach, wenn man lange unterwegs war, wieder die Schulbank zu drücken, sich auf Prüfungen vorzubereiten und Arbeiten zu schreiben. Aber ich freue mich drauf.“

Vielleicht wird sogar irgendwann einmal der Bundestrainer-Job ein Ziel. „Mal schauen“, sagt Birnbacher dazu nur. „Jetzt muss ich erst mal meine ganzen Sachen machen. Damit ich dann mit voller Motivation gut einsteigen kann. Das gehört als Trainer genauso dazu wie als Sportler. Man wird schauen, wo der Weg beim Deutschen Skiverband hingeht.“

Ein Trainer-Job im Ausland ist für Birnbacher erst einmal kein Ziel. „Ich werde vom Deutschen Skiverband gefördert. Von daher ist mein Hauptziel im Skiverband zu bleiben.“

Ergebnisse

Homepage IBU

Deutsches Aufgebot

Biathlon beim DSV

Biathlon-Weltcup Ruhpolding

Homepage Birnbacher

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Leiche in Erbach: War Blutrache das Motiv?

Gegen einen 46-Jährigen aus Göppingen ist Anklage wegen Mordes erhoben worden. Er soll einen 19-jährigen Albaner getötet haben. weiter lesen