Ein Kurs für alle

|

Bei klirrender Kälte von minus 17 Grad und strahlendem Sonnenschein wurde in Thalkirchdorf das siebte Anne-Heim-Gedächtnisrennen ausgetragen. Die Mannschaft um Bernd Zörlein vom DAV Neu-Ulm hatte ein perfektes Rennen organisiert. Mit über 130 Teilnehmern, darunter 116 Jugendliche, fand es eine gute Resonanz. Das stärkste Teilnehmerfeld mit 50 Startern stellte der DAV Ulm.

Auf der harten, aber griffigen Piste hatte Philipp Danks einen flotten, rhythmischen Riesenslalom gesteckt. Er stellte für die ambitionierten Rennläufer keine leichte Aufgabe dar, war aber auch für die Bambini gut zu meistern.

In der älteren Jugendklasse (18 Jahre) zeigte Manuel Zörlein, dass er auch ohne großes Stangentraining nichts verlernt hat. Er war nach 1:18,84 Minuten im Ziel - das war die Tagesbestzeit aller Starter. Ihm am nächsten kam auf seinem eigenen Kurs Philipp Danks, der das Rennen der Herren 31 für sich entschied und dafür den Wanderpokal des schnellsten Aktiven erhielt.

Aber auch die Jugend räumte kräftig ab. Erstmals wurde ein Rennen für die Schüler 6 (Bambini) angeboten. Liv-Grete Strobl und Sebastian Schoger (beide DAV Ulm) waren die Schnellsten unter den Kleinsten.

Am spannendsten war das Rennen der Schüler 14. Lukas Sabisch (DAV Neu-Ulm) nutzte nach einem tollen zweiten Lauf einen Torfehler seines Kontrahenten Leon Petrovic (Alpin Club Ulm). Mit nur einer Hundertstel Sekunde Vorsprung auf Andre Föhner (Sieger der Altersklasse 12) holte er sich den Wanderpokal als schnellster Schüler. Bei den Schülerinnen gewann Angela Walter diese Trophäe.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmerin berichtet aus Barcelona: „Es ist so schrecklich“

Die Ulmer Künstlerin Cecilia Espejo hält sich derzeit in der Nähe von Barcelona auf. Nach dem schrecklichen Terroranschlag berichtet sie von ihren Eindrücken. weiter lesen