Die "Erste" im Abwärtssog

Während bei den Verbandsliga-Radballern des RV Söflingen das Abstiegsgespenst gewaltig spukt, hofft die dritte Mannschaft auf den Aufstieg in die Landesliga.

|
Die Söflinger Jürgen Welke (links) und Reiner Swensson (rechts) stecken mitten im Abstiegskampf. Foto: Lars Schwerdtfeger

Vor dem letzten Radball-Spieltag am Samstag (18 Uhr) im Sportzentrum Kuhberg, Halle V, hofft die dritte Mannschaft des RV Söflingen auf die Meisterschaft in der Bezirksklasse und den Aufstieg in die Landesliga.

Anders bei der "Ersten": Nach den Niederlagen am vergangenen Wochenende beim Spieltag in Bonladen gegen Reichenbach III (1:5), Bonlanden (3:8) und Gärtringen IV (3:7) befindet sich das Duo Reiner Swensson/Jürgen Welke als Tabellen-14. rasant auf Landesliga-Kurs. Vor allem durch die Pleite gegen den direkten Konkurrenten Gärtringen IV hat sich der Rückstand der Söflinger mit jetzt sieben Punkten auf einen Nichtabstiegsplatz wesentlich vergrößert. Zwei Spieltage stehen noch aus - der Klassenerhalt gerät für die seit 2004 in der Verbandsliga spielenden Pedaleure aus der Ulmer Weststadt immer mehr in weite Ferne.

Dagegen peilt das Duo Manfred Pfinder/Fabian Nägele den Aufstieg in die Landesliga an. Der Tabellenführer bestreitet am Samstag in heimischer Umgebung seinen letzten Spieltag. Nach einer Niederlage vergangene Woche gegen Hofen (2:4) stehen die Söflinger allerdings vor dem punktgleichen Team aus Wendlingen III nur noch wegen der besseren Differenz von zwei Zählern. Ein 9:1-Sieg am vergangenen Spieltag gegen die vierte Söflinger Mannschaft sei Dank.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Handwerk: Edle Gravur rund um die Uhr

Florentin Mack beherrscht die seltene Kunst des Guillochierens. Die wellenförmigen Schnittmuster führen zu einer reizvollen Lichtbrechung – etwa auf dem Zifferblatt. weiter lesen