Designierte Siegerin

|

Li Na gegen Serena Williams und Flavia Pennetta (Italien) gegen Victoria Asarenka heißen die Halbfinals der US Open. Viele Experten befürchten weiter Langeweile.

Wer soll bloß diese Serena Williams stoppen? Vor dem Halbfinal-Showdown der US Open lautet die so simple wie beängstigende Antwort: Vermutlich keine. Die Chinesin Li Na wird es an diesem Freitag versuchen. Aber wenn kein Tennis-Wunder geschieht, wird auch sie an der Titelverteidigerin und Weltranglisten-Ersten scheitern. Im Endspiel dürften es dann entweder Vorjahresfinalistin Victoria Asarenka oder Überraschungsgast Flavia Pennetta probieren. "Serena Williams ist die beste Spielerin, die das Damen-Tennis jemals gesehen hat", sagte US-Legende Chris Evert nach dem Halbfinal-Einzug der 16-maligen Grand-Slam-Turniersiegerin. Die bisherige Bilanz der 31-Jährigen liest sich wieder einmal furchteinflößend: 1. Runde: 6:0, 6:1. 2. Runde: 6:3, 6:0. 3. Runde: 6:3, 6:1. Achtelfinale: 6:4, 6:1. Viertelfinale: 6:0, 6:0. "Serena zermalmt weiter ihre Gegnerinnen", schrieb die "New York Post" nach ihrem Zu-Null gegen die bemitleidenswerte Spanierin Carla Suárez Navarro.

Nicht ganz so öde geht es bei den Herren zu: Richard Gasquet trifft im Halbfinale nun am Samstag auf Rafael Nadal, der nach den US Open Novak Djokovic an der Weltspitze ablösen möchte. Im Viertelfinale hatte sich der Franzose Gasquet immerhin in fünf Sätzen gegen den Ranglisten-Vierten David Ferrer durchgesetzt und für eine kleine Sensation gesorgt, denn: Der 27-Jährige Gasquet ist erst der zweite französische Tennisspieler im Halbfinale der US Open seit 1999.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen