Degenkolb im Krankenhaus - „Zustand nicht verbessert“

|
Muss zwecks weiterer Untersuchungen ins Krankenhaus: Radprofi John Degenkolb. Foto: Daniel Karmann  Foto: 

Die Erkrankung des verhinderten deutschen WM-Kapitäns John Degenkolb aus Oberursel ist offenbar doch gravierender als zunächst angenommen.

Der frühere Paris-Roubaix-Sieger befindet sich zu weiteren Untersuchungen im Krankenhaus, wie sein Radrennstall Trek-Segafredo mitteilte. „In den letzten Rennen hat er unter Atembeschwerden und einen Leistungsrückgang gelitten. Sein Zustand hat sich in der letzten Woche nicht verbessert, so dass wir uns für tiefergehende Untersuchungen an seinem Herz und der Lunge entschieden haben“, teilte Teamarzt Jens Hinder mit.

Degenkolb war jüngst bei der Dänemark-Rundfahrt ausgestiegen, nachdem er bereits die Spanien-Rundfahrt vorzeitig beenden musste. Es war von einer Bronchitis die Rede. Der 28-Jährige war als Kapitän der deutschen Mannschaft bei der Straßenrad-WM in Bergen vorgesehen, doch bereits am vergangenen Sonntag musste er seine Teilnahme absagen. Der Klassikerspezialist fühle sich relativ gut, soll aber für die Untersuchungen im Krankenhaus bleiben, teilte Trek weiter mit. Weitere Details wollte das Team auf Anfrage nicht mitteilen.

„Ich befinde mich im Moment im Krankenhaus, um dort einige Untersuchungen vorzunehmen. Es geht mir gut“, teilte Degenkolb am Freitag mit.

Für den Trek-Kapitän ist das Jahr 2017 enttäuschend verlaufen. Bei den Frühjahrsklassikern konnte er keine entscheidende Rolle spielen und auch bei der Tour de France blieb ihm weiterhin der erste Etappensieg verwehrt. Den einzigen Saisonerfolg feierte er im Februar bei der Dubai-Rundfahrt.

WM-Homepage

Facebook-Seite Degenkolb

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beziehungstat: Drei Leichen in Eislinger Tiefgarage gefunden

Eine Frau hat am Donnerstag in einer Eislinger Tiefgarage drei Leichen in einem BMW entdeckt. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Eine 56-Jährige hatte ihren Mann verlassen und einen neuen Freund: der Ehemann kündigte eine Gewalttat an. weiter lesen