Bundesliga-Start geht leicht daneben

Der SC Neu-Ulm hat seine ersten beiden Heimspiele in der Snooker-Bundesliga verloren. "Wir haben Erfahrung gesammelt", meinte der Sportwart.

|

Das erste Bundesliga-Wochenende liegt hinter dem Snooker-Club Neu-Ulm. Rein punktemäßig war es kein schöner Einstand in der höchsten Liga. Am Samstag eine 3:5-Niederlage gegen den SC 147 Essen, gestern im zweiten Heimspiel der neuen Saison ebenfalls ein 3:5 gegen den 1. SC Dortmund. Aber Sportwart und Spieler Stefan Caspers findet: "Es waren gute Spiele, wir alle haben jede Menge gelernt. Mehr war angesichts unserer Personalsituation nicht zu erwarten."

Der SC Neu-Ulm musste ohne drei wichtige Spieler, die aus unterschiedlichen Gründen verhindert waren, sein Bundesliga-Debüt geben. Von den Neuzugängen war nur Sascha Diemer am Start. Der mehrfache Deutsche Meister, ehemalige Profi und aktuelle Profi-Trainer lebt in München und wird ausschließlich zu den Heimspielen nach Neu-Ulm kommen. Diemer konnte bei seinem ersten Einsatz für den SC gleich zeigen, was Erfahrung ausmacht. Der Münchner gewann seine vier Partien. Wenn es mal eng wurde, blieb Diemer cool, macht das, was er besonders gut kann und was wichtig ist in der Bundesliga zu beherrschen: das Sicherheitsspiel, keine Fehler machen, dem Gegner kein offenes Bild hinterlassen. All das zeigte Diemer, der selbst aber keine hohen Breaks schaffte. "Ganz klare Erkenntnis nach unseren ersten Bundesliga-Spielen ist, dass Fehler einfach schnell bestraft werden", meinte Caspers. Auch die neuen organisatorischen Anforderungen meisterte der Klub, der Anfang November die ersten Auswärtsspiele absolvieren wird.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftige Unwetter: Verletzte und hohe Schäden im Südwesten

Bei Starkregen und heftigem Wind werden mehrere Menschen im Südwesten verletzt. Auch die Natur bleibt von den Unwettern nicht verschont. Nun warnt der Agarminister sogar vor Besuchen im Wald. weiter lesen