Braunschweiger Parole: Keine Panik

Als die zweite Niederlage in Folge perfekt war, mimte Torsten Lieberknecht kurzerhand den Udo Lindenberg. "Keine Panik. Es gibt keinen Grund, die Ruhe zu verlieren", sagte Lieberknecht.

|

Nach der 0:1-Niederlage in Duisburg gab sich der Zweitligatrainer von Eintracht Braunschweig zumindest äußerlich gelassen - und bediente sich der Rhetorik des Kultrockers. Doch auch wenn die dritte Saison-Niederlage für die Bundesliga-Ambitionen der Niedersachsen keine großen Auswirkungen haben dürfte, hat sich bei den Niedersachsen zehn Spieltage vor dem Ende der Schlendrian eingeschlichen. 2013 wurden nur zwei von fünf Partien gewonnen. Mit 51 Punkten tritt Braunschweig im Kampf um den Aufstieg auf der Stelle. "Im ersten Moment tut diese Niederlage schon unheimlich weh, aber Niederlagen können passieren, und wir müssen die Situation jetzt gemeinsam anpacken", sagte Lieberknecht. Zuvor hatte der 39-Jährige mitansehen müssen, wie sein Team fast 30 Minuten lang keine passende Antwort auf das Tor von Maurice Exslager gefunden hatte.

Der deutsche Meister von 1967 zehrt von seinem Polster aus der Hinrunde: Die Eintracht hat noch immer elf Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang (Kaiserslautern) und gar 14 auf Platz vier. Zurzeit profitiert Braunschweig vor allem von der Inkonstanz der Konkurrenten, die am Wochenende ebenfalls nicht dreifach punkten konnten. Am kommenden Montag kann die Eintracht den Aufstieg jedoch fast sicher machen. Dann nämlich kommt Kaiserslautern ins Stadion an der Hamburger Straße.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Rinderflüsterer 

Ernst Hermann Maier setzt sich seit Jahrzehnten für das Wohl seiner Tiere ein. Fast hätte er deswegen seinen Hof verloren. weiter lesen