Billard-Ass Ryll trumpft ganz groß auf

|

Bei den Bayerische Meisterschaften der Junioren in Regensburg räumte Adrian Ryll vom BC Neu-Ulm groß ab. Am großen Karambol-Billardtisch in den Disziplinen Freie Partie und Cadre 47/2 gewann das Neu-Ulmer Aushängeschild souverän und ließ Moritz Mayer von den Billardfreunden Creidlitz-Coburg jeweils nur den zweiten Platz.

Waren die Ergebnisse im Cadre mit einem Gesamtdurchschnitt (GD) von 8,69 Punkte pro Aufnahme für Ryll und 5,91 für Mayer noch unter deren Möglichkeiten, zeigten beide in der Freien Partie, was sie können. Ryll hatte bis zum Finale seinen Gegnern keine Chance gelassen und in fünf bzw. acht Aufnahmen die Partien auf 200 Punkte ausgeschossen. Im Endspiel zeigt der 19-Jährige dann seine beste Partie und siegte in drei Aufnahmen mit 200:10. Dabei zeigte er die Leistungen, die er zwar im Training seit einiger Zeit bringt, aber im Turnier bisher nicht umsetzen konnte. Der Lohn war ein Turnier-GD von 37,50. Der Landestrainer war begeistert. Das habe es bei den bayerischen Junioren noch nie gegeben, lobte Richard Fuchs.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gewerkschaft der Polizei: Mobbing, Schulden, Rechtsstreitigkeiten

Nach Außen steht die GdP für Solidarität, Recht, Ordnung. Intern treiben den Landesbezirk Baden-Württemberg  Mobbingvorwürfe, Rechtsstreitigkeiten und Finanzprobleme um. weiter lesen