Biathlet Simon Schempp ist in Topform

Fünf Frauen und sechs Männer kämpfen bei der Biathlon-Weltmeisterschaft vom 5. bis 15. März im finnischen Kontiolahti für das deutsche Team um die Titel. Wir stellen das DSV-Team und ihre Medaillenchancen vor.

|
Vorherige Inhalte
  • Reist als Medaillenfavorit nach Kontiolahti: Simon Schempp. 1/2
    Reist als Medaillenfavorit nach Kontiolahti: Simon Schempp. Foto: 
  • Gilt bei den Damen als größte Hoffnung: Laura Dahlmeier. 2/2
    Gilt bei den Damen als größte Hoffnung: Laura Dahlmeier. Foto: 
Nächste Inhalte

Laura Dahlmeier Die dreimalige Junioren-Weltmeisterin kam bei der WM 2013 über Nacht ins Rampenlicht, als sie ohne Weltcupstart für die Staffel nominiert wurde. Holte im Sprint von Nove Mesto ihren ersten Sieg. Wegen ihrer Kaltschnäuzigkeit beim Schießen als Staffel-Schlussläuferin gesetzt. Die wohl größte Hoffnung im Team.

Franziska Hildebrand Mit 27 Jahren die Älteste im Team. Sie ist ein Sinnbild für das deutsche Frauen-Biathlon: Mit Akribie und Ehrgeiz in die Weltspitze. Als Zweite im Sprint von Nove Mesto schaffte sie ihren ersten Podestplatz. Im Einzel hat die schon immer sichere Schützin wohl ihre beste Chance auf eine Medaille. Für die Staffel an Position zwei gesetzt.

Vanessa Hinz Die Überraschung im Team - von einer Wackel-Schützin zur Top-Ten-Läuferin. Für die Staffel an Position drei gesetzt.

Luise Kummer Die 21-Jährige kam mit neun Jahren zum Biathlon, als ihre Freundin sie zu einem Probetraining mitnahm. Für sie ist schon die WM-Nominierung ein Highlight, da ihr erstes Weltcup-Jahr zum Lernen dient. Ob sie einen Einsatz bekommt, bleibt abzuwarten.

Franziska Preuß Erhielt zum 15. Geburtstag von ihren Eltern einen Gutschein für das Biathlon-Camp von Fritz Fischer. Mit Platz zwei im Massenstart von Ruhpolding gelang der Bayerin ihr erstes Weltcup-Podium. In der Staffel als Startläuferin unverzichtbar.

Andreas Birnbacher Der 33-Jährige ist der Älteste im Team und als Einziger verheiratet und Familienvater. Nach Stotterstart sprintete er als Dritter in Hochfilzen zur WM-Norm. Für eine Medaille muss alles passen. Kämpft mit Daniel Böhm um den Staffeleinsatz.

Daniel Böhm Der 28-Jährige kann ähnlich analytisch reden wie sein Oberhofer WG-Kumpel Arnd Peiffer, tritt aber wegen den bisher noch fehlenden Podestplätzen in den Einzel-Disziplinen nicht so in Erscheinung.

Benedikt Doll Für den 24-Jährigen ist es die erste WM. Der Abiturient hat akribisch an seiner Schießschwäche gearbeitet, kämpft bis zum Umfallen, ist sehr reflektiert. Kam erst beim dritten Weltcup in Oberhof ins Team und schaffte sofort die WM-Norm.

Erik Lesser Der Olympia-Zweite im Einzel fährt nach eigener Aussage ohne große Erwartungen zur WM. Vor allem im schießlastigen Einzel kann er an einem perfekten Tag für eine Überraschung sorgen. Ist für die Staffel als Startläufer gesetzt.

Arnd Peiffer Der notorische Spätstarter im deutschen Team. In dieser Saison dauerte es auch extrem lange bis zur Top-Form. Ließ aber mit dem Sprint-Sieg bei der WM-Generalprobe in Oslo aufhorchen. Der Sprint-Weltmeister von 2011 ist für die Staffel auf Platz drei gesetzt. Beste Chancen hat der eloquente Harzer im Sprint, seinem Lieblingsrennen.

Simon Schempp Der Uhinger ist in der Form seines Lebens. Bisher gelangen ihm drei Saisonsiege und drei zweite Plätze. Auch den Makel, im Zielsprint immer zu verlieren, legte er ab. Als Schlussläufer der olympischen Silber-Staffel gesetzt. Geht mit Medaillenchancen in allen Rennen an den Start.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beziehungstat: Drei Leichen in Eislinger Tiefgarage gefunden

Eine Frau hat am Donnerstag in einer Eislinger Tiefgarage drei Leichen in einem BMW entdeckt. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Eine 56-Jährige hatte ihren Mann verlassen und einen neuen Freund: der Ehemann kündigte eine Gewalttat an. weiter lesen