Bellenbergs Klubchef Wolfgang Schrapp über das Ende der Ringer-KG

Das Ende der Ringer-KG Unterelchingen/Bellenberg hätte nicht sein müssen. Für Bellenbergs Klubvorsitzenden Wolfgang Schrapp war aber keine gesunde Basis für eine weitere Kooperation mehr vorhanden.

|
Hat sich die Kooperation anders vorgestellt: Wolfgang Schrapp.  Foto: 

Beim Beginn der Ringer-Kampfgemeinschaft Unterelchingen/Bellenberg vor zwei Jahren gab es Absprachen zwischen dem KSV Unterelchingen und dem ASV Bellenberg. "Wir haben die Notbremse gezogen. Ein Fass ohne Boden geht einfach nicht", sagt jetzt Bellenbergs Vorsitzender Wolfgang Schrapp. "Ich bin es gewohnt, dass ich mich auf Absprachen verlassen kann."

Demnach hätte eigentlich die zweite KG-Mannschaft nach dem Bezirksstaffel-Titel 2013 in der vergangenen Saison in der Bezirksliga antreten sollen. Zudem sollten die ASV-Athleten wie Philipp Mauerer, Rainer Hartung, Thomas Dietrich und Michael Burger nur in der zweiten Garnitur eingesetzt werden. Lediglich die ASV-Georgier Mindia Tsulukidze und Lasha Gobadze waren für die Oberliga vorgesehen. Zudem hätten die Heimkämpfe der KG II in der Bellenberger ASV-Halle stattfinden sollen. "Die Hallenkapazitäten waren auf den Bezirksligaplan ausgelegt", betont Schrapp. Doch dann wurde laut Schrapp im Alleingang der Unterelchinger Abteilungsleitung die zweite Mannschaft abgemeldet, was eine Verbandsstrafe von 1200 Euro nach sich zog. Schrapp: "Wir haben erst davon erfahren, als wir die Aufforderung der Zahlung der halben Summe von 600 Euro erhalten haben." Zudem wurde eine Woche später doch wieder eine zweite Garnitur gemeldet, die aber erneut ganz unten in der Bezirksstaffel antreten musste. Und der Terminplan sorgte dafür, dass die "Zweite" ihre Auftritte als Vorkämpfe zu den Oberligaduellen der ersten Garnitur in Unterelchingen austrug. Nur ein Heimkampf fand in Bellenberg statt.

"Wir haben Geld in die Hand genommen für die Lizenz- und Verbandsgebühren. Die Heimkämpfe in Bellenberg wären wichtig für unsere Ringer im Schülerbereich gewesen. Die Talente benötigen Vorbilder im eigenen Verein", kritisiert Schrapp. Zudem wurde dann der völlig überforderte Philipp Mauerer in der Oberliga aufgestellt, nachdem der in dieser Gewichtsklasse eingeplante Unterelchinger Martin Weickert verletzungsbedingt lange ausgefallen war. So konnte sich die Mannschaft die 50 Euro Strafe pro Kampf für eine nicht besetzte Gewichtsklasse sparen. "Aber Philipp wurde verheizt", sagt Schrapp.

Die Bellenberger werden ein Jahr Auszeit nehmen und versuchen dann eine neue eigene Mannschaft auf die Beine zu stellen. Nachdem die Lizenzen von Gobadze und Tsulukidze dem ASV Bellenberg gehören, kann der KSV Unterelchingen, der am 5. September mit dem Nachbarschaftsderby gegen den Aufsteiger TSV Herbrechtingen in die Oberliga-Saison startet, nicht mehr auf das Ausnahme-Duo zurückgreifen. Schrapp: "Solche starken Leute kosten an Ablösesumme mehrere tausend Euro."

Mit den Hintergründen zum Aus der KG konfrontiert, zeigte sich KSV-Trainer Dieter Folz, dessen Bruder Harald Folz (nun zweiter Mann) als Ringer-Abteilungsleiter von Manuel Tögel abgelöst wurde, überrascht. Dieter Folz: "Die Gründe für das Ende der KG wurden bei der Abteilungsversammlung nicht erörtert. Und ich weiß wenig dazu, was in der KG wie vereinbart war. Und ich weiß auch nicht, ob wir bereit dazu sind, für die beiden Georgier eine Ablösesumme zu zahlen."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ringen um jeden Lehrling

Die Ausbildungszahlen bei der IHK bleiben praktisch stabil. Dafür sorgen nicht zuletzt Flüchtlinge, die auch den kriselnden Kochberuf retten. weiter lesen