„Nach Hause bringen“: Davis-Cup-Team fehlt noch ein Punkt

|
2:1 führt die Davis-Cup-Auswahl von Chefberater Boris Becker. Foto: Armando Franca  Foto: 

Den deutschen Tennis-Herren fehlt bei der Davis-Cup-Relegationspartie in Portugal noch ein Sieg aus den beiden Einzeln am Sonntag für den Verbleib in der Weltgruppe.

„Ich bin froh, dass wir 2:1 führen und damit noch zwei Chancen auf den entscheidenden Punkt haben. Jetzt müssen wir zusehen, dass wir die Begegnung nach Hause bringen“, sagte Bundestrainer Michael Kohlmann nach dem Zittersieg im Doppel am Samstag.

Mit einem 6:2, 4:6, 6:7 (5:7), 6:4, 6:4 gegen Joao Sousa und Gastao Elias hatten Jan-Lennard Struff und Davis-Cup-Debütant Tim Pütz die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes beim Einstand von Boris Becker als Chefberater mit 2:1 in Führung gebracht.

Für das erste Einzel am Sonntag (12.00 Uhr) waren die beiden Spitzenspieler Struff und Joao Sousa nominiert, für das vierte und möglicherweise entscheidende Match Cedrik-Marcel Stebe und Pedro Sousa. Änderungen sind allerdings noch kurzfristig möglich.

„Ich fühle mich gut, es wird ein hartes Match, mal sehen, was passiert“, sagte Struff. Als Alternative zu dem 27 Jahre alten Warsteiner stünde der zweite Neuling Yannick Hanfmann bereit.

Bei einem Sieg spielt das DTB-Team auch 2018 in der Weltgruppe der besten 16 Nationen. Bei einer Niederlage würde die Mannschaft erstmals seit 2003 in die sogenannte Europa/Afrika-Gruppe absteigen.

Vergleich Portugal - Deutschland auf Davis-Cup-Homepage

Geschichte des deutschen Davis-Cup-Teams

Davis-Cup-Tableau 2017

Homepage DTB

DTB auf Twitter

Übersicht Davis-Cup-Partie Portugal - Deutschland

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Donaustetten: Tödlicher Unfall auf der B30

Am Mittwoch kam es auf der B30, Höhe Donaustetten, im morgendlichen Berufsverkehr zu einem tödlichen Unfall. weiter lesen