Verstappen und Räikkönen im Pech: Frühes Aus in Barcelona

|
Kimi Räikkönen (l) vom Team Scuderia Ferrari kollidiert mit Max Verstappen vom Team Red Bull Racing. Foto: Emilio Morenatti

Vorjahressieger Max Verstappen und Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen sind beim Großen Preis von Spanien schon in der ersten Runde ausgeschieden. Die beiden Formel-1-Piloten waren in Barcelona kurz nach dem Start miteinander kollidiert.

Räikkönen war zuvor von seinem finnischen Landsmann Valtteri Bottas im Mercedes touchiert worden und dann in Verstappens Red Bull gerutscht.

Räikkönen musste mit einer gebrochenen Radaufhängung vorn links seinen Wagen abstellen. „Ich wurde hinten rechts getroffen, dann ist mein Auto gesprungen und ich hatte keine Kontrolle mehr über den Wagen“, sagte der 37-Jährige bei Sky. „Wenn man in der ersten Kurve rausfliegt, gibt es nicht viel Positives.“ Sein niederländischer Unfallgegner Verstappen fuhr noch an die Box, stieg dann aber ebenfalls wegen einer defekten Radaufhängung aus dem Wagen.

Sebastian Vettels Teamkollege Räikkönen lag vor dem fünften von 20 Saisonrennen an vierter Stelle der Gesamtwertung. Verstappen hatte im vergangenen Jahr in seinem ersten Grand Prix für Red Bull gleich gewonnen und war mit 18 Jahren und 228 Tagen zum jüngsten Grand-Prix-Sieger der Formel-1-Geschichte aufgestiegen. Damals hatte er von einer Kollision der beiden damaligen Mercedes-Rivalen Nico Rosberg und Lewis Hamilton ebenfalls nach nur wenigen hundert Metern profitiert.

Vorschau-Stimmen zum GP Spanien

News Circuit de Barcelona-Catalunya

Fakten zur Rennstrecke

Formel-1-Fahrerfeld

Regeländerungen zur Saison 2017

Mercedes-Teamchef Wolff auf mercedesamgf1.com

Vorschau Red Bull

Vorschau Ferrari

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gasunfall bei Zeiss: sechs Mitarbeiter im Krankenhaus

Am Montagabend gab es einen Gasunfall bei der Firma Zeiss in Oberkochen. Die Polizein hat die Ermittlungen aufgenommen. weiter lesen