Ulm/Neu-Ulm:

stark bewölkt

bewölkt
16°C/7°C

Formel 1

Vijay Mallya fühlt sich als Besitzer eines kleines Teams benachteiligt. Foto: Jagadeesh Nv

Klassenkampf in F1: "Mit dem System stimmt etwas nicht"

Die Formel 1 steckt in der Krise. Die kleinen Rennställe opponieren gegen die unausgewogene Geldverteilung. Caterham und Marussia könnten nicht die einzigen Teams sein, denen die Puste ausgeht. mehr

31. Oktober 2014

Nico Rosberg will Formel-1-Weltmeister werden. Foto: Srdjan Suki

Rosberg zum Titelkampf: "Situation ein bisschen simpler"

Drei Rennen vor Saisonende hat Nico Rosberg 17 Punkte Rückstand auf Formel-1-Spitzenreiter Lewis Hamilton. Kein Grund für den deutschen WM-Zweiten, sich in einer benachteiligten Position zu sehen. "Ich habe es in der eigenen Hand, das ist das Tolle in der Situation." mehr

Lewis Hamilton gibt in Austin gleich ordentlich Gas. Foto: Srdjan Suki

Hamilton Schnellster im Training - Vettel Letzter

WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton hat das Freitagstraining zum Großen Preis der USA in Austin dominiert. Der Brite verwies mit der schnellsten Runde auf dem Circuit of The Americas seinen ärgsten Titelrivalen und Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg auf den zweiten Rang. mehr

Bernie Ecclestone will kleine, aber solvente Teams. Foto: John Heng

Ecclestone warnt vor weiterer Reduzierung

Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone hat vor einem weiter dezimierten Starterfeld für 2015 gewarnt. "Es könnte bis auf 14 runtergehen. Wenn wir zwei weitere Teams verlieren, dann wird genau das passieren", sagte der Brite "Sky Sports". mehr

Sebastian Vettel muss dem Feld hinterherfahren. Foto: Srdjan Suki

Offiziell: Vettel muss aus Boxengasse starten

Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel muss beim Großen Preis der USA am Sonntag in Austin aus der Boxengasse starten. mehr

Mario Andretti hofft bei Ferrari auf einen Aufschwung bei einem Wechsel von Sebastian Vettel zur Scuderia. Foto: Steven C. Mitchell

Ex-Weltmeister Andretti: Vettel kann Ferrari helfen

Ex-Weltmeister und Ferrari-Pilot Mario Andretti rechnet bei einem Wechsel von Sebastian Vettel zur Scuderia mit neuem Schwung beim schwächelnden Traditionsteam der Formel 1. mehr

Lewis Hamilton (v) und Teamkollege Nico Rosberg wollen beide Weltmeister werden. Foto: Franck Robichon

Chronologie: Das WM-Duell zwischen Hamilton und Rosberg

Die Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg liefern sich in dieser Formel-1-Saison ein packendes Titelduell. Die einzelnen Etappen in der Übersicht. mehr

Sebastian Vettel sieht die Entwicklung der kleinen Teams mit Sorge. Foto: Srdjan Suki

Dezimierte F1-Klassenfahrt: Eine Art Phantomschmerz

Die Formel 1 geht auf Klassenfahrt in die USA - aber zwei Teams fehlen. Caterham und Marussia können sich die PS-Hatz vorerst nicht mehr leisten. Weltmeister Sebastian Vettel sieht das mit Sorge. mehr

In Austin wird der Qualifikationsmodus angepasst. Foto: Larry W. Smith

Bei USA-Qualifikation: Jeweils vier Autos raus

Angesichts des auf 18 Wagen reduzierten Starterfelds beim Großen Preis der USA in Austin hat der Automobil-Weltverband FIA den Qualifikationsmodus angepasst. Demnach werden nach dem ersten und zweiten Abschnitt in der Qualifikation am Samstag jeweils vier Autos ausscheiden. mehr

Formel1:Vettel startet beim drittletzten Rennen für Red Bull aus Boxengasse

Noch dreimal tritt Sebastian Vettel für Red Bull an. Dann ist Schluss. Der viermalige Formel-1-Weltmeister dürfte künftig einen roten Overall tragen. In Texas will sich Vettel notgedrungen im Zuschauen üben. mehr

Zustand von Formel-1-Pilot Bianchi weiter kritisch

Fast vier Wochen nach seinem schweren Unfall befindet sich Formel-1-Pilot Jules Bianchi weiter in einem "kritischen, aber stabilen" Zustand. Dies teilte seine Familie in einem Schreiben seines Rennstalls Marussia am Donnerstag mit. mehr

30. Oktober 2014

Der Nürburgring scheint als Austragungsort für F1-Rennen gesichert. Foto: Thomas Frey

Russischer Investor steigt beim Nürburgring ein

Einen Tag vor dem Ende einer Zahlungsfrist taucht überraschend ein russischer Investor als neuer Anteilseigner des Nürburgrings auf. Er hat nach Angaben der Ring-Sanierer gleich zwei millionenschwere Raten bezahlt. mehr

Sebastian Vettel bei einer Show-Fahrt in der Innenstadt von Austin. Foto: Dan Istitene

GP der begrenzten Möglichkeiten: Vettel in Teilzeit

Noch dreimal tritt Sebastian Vettel für Red Bull an. Der viermalige Formel-1-Weltmeister dürfte künftig einen roten Overall tragen. "Ich hoffe, dass es bald was zu verkünden gibt", sagte er. In Texas will sich Vettel notgedrungen im Zuschauen üben. mehr

Die FIA hat zu den aktuellen Kostenkrisen in der Formel 1 Stellung bezogen. Foto: Thomas Frey

FIA: Krisenfälle verdeutlichen Bedeutung der Kostenbremse

Die Formel-1-Krisenfälle Caterham und Marussia verdeutlichen nach Ansicht des Automobil-Weltverbands FIA die Notwendigkeit einer Kostenreduzierung in der Rennklasse. mehr

Sebastian Vettel hat noch nichts über die nächste Saison zu verkünden. Foto: Srdjan Suki

Vettel: "Hoffe, dass es bald was zu verkünden gibt"

Nach seinem angekündigten Abschied von Red Bull will Sebastian Vettel möglichst schnell seinen neuen Arbeitgeber in der Formel 1 bekanntgeben. mehr

Lewis Hamilton will noch mal Weltmeister werden. Foto: Yuri Kochetkov

Hamilton extrem fokussiert im Endspurt

Formel-1-Spitzenreiter Lewis Hamilton geht extrem fokussiert in die letzten drei Saisonrennen. "Ich verfolge weiter das ultimative Ziel", sagte der Mercedes-Pilot vor dem Großen Preis der USA in Austin. mehr

Adrian Sutil bleibt FOrmel-1-Pilot. Foto: Srdjan Suki

Sutil auch kommende Saison für Sauber: "Keine Veränderung"

Adrian Sutil wird nach eigenen Angaben auch kommende Saison für das Formel-1-Team Sauber fahren. Auf die Frage, ob er bleiben werde, antwortete der 31-jährige Gräfelfinger: "Es gab da keine Veränderung." mehr

Bei Jules Bianchi gibt es noch keine Entwarnung. Foto: Valdrin Xhemaj

Bianchis Zustand weiter kritisch, aber stabil

Fast vier Wochen nach seinem schweren Unfall befindet sich Formel-1-Pilot Jules Bianchi weiter in einem "kritischen, aber stabilen" Zustand. Dies teilte seine Familie in einem Schreiben seines Rennstalls Marussia mit. mehr

Ferrari will an die Börse. Foto: Rungroj Yongrit

Börsengang beeinträchtigt Ferrari-Engagement nicht

Traditionalisten dürfen sich freuen: Ferrari wird wieder eigenständig. Auf das Formel-1-Engagement der Scuderia dürfte das keine nennenswerten Auswirkungen haben. mehr

Sebastian Vettel gewann zuletzt ein Formel-1-Rennen am 24. November 2013. Foto: Srdjan Suki

Lang ist's her: Vettel schon elf Monate ohne Sieg

An den 24. November 2013 in Interlagos wird sich Sebastian Vettel noch gut erinnern können. Der damalige Formel-1-Dominator krönte in Brasilien seine vierte Weltmeistertournee mit dem 13. Saisonsieg. mehr

Hat noch längst nicht aufgegeben: Silberpfeil Nico Rosberg wills Teamkollege Hamilton nochmal zeigen. Foto:dpa

Formel 1: Rosberg muss in Texas siegen

Im Kampf um den WM-Titel gilt Nico Rosberg nur noch als Außenseiter. Aufgeben will er im Duell mit seinem Teamrivalen Lewis Hamilton aber nicht. mehr

29. Oktober 2014

Der ehemalige Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali geht zu Audi. Foto: Matteo Bazzi

Audi holt Ex-Ferrari-Teamchef Domenicali ins Management

Der ehemalige Ferrari-Sportchef Stefano Domenicali wechselt ins Audi-Management. Bereits zum 1. November soll der Italiener bei dem Autokonzern in Ingolstadt anfangen, sagte ein Audi-Sprecher. mehr

Lewis Hamilton (r) und Nico Rosberg kämpfen um den WM-Titel. Foto: Valdrin Xhemaj

Mercedes-Titelkampf spitzt sich zu - Vettel will Auszeit

Nico Rosberg hofft auf einen großartigen WM-Endspurt. Titelrivale Lewis Hamilton will sich in Texas den Stetson-Hut als Sieger aufsetzen. Sebastian Vettel könnte seine Zukunft klären. Das Finanzproblem der Formel 1 ist in den USA allgegenwärtig. mehr

28. Oktober 2014

Max Mosley ist vom Zustand der Formel 1 nicht angetan. Foto: Gerry Penny

Krisenfall Formel 1 - Mosley: "Kein fairer Wettbewerb"

Der Verdrängungswettbewerb in der Formel 1 kann gnadenlos sein. Caterham und Marussia kämpfen nach ihren Insolvenzanträgen mehr denn je ums Überleben. Ein ehemaliger Spitzenfunktionär befürchtet Schlimmes. mehr

Caterham muss das US-Rennen absagen. Foto: Diego Azubel

Caterham und Marussia in USA nicht dabei

Beim Großen Preis der USA werden zwei Formel-1-Rennställe fehlen. Bernie Ecclestone bestätigte, dass Caterham und auch Marussia in Austin nicht starten werden. Nur 18 Autos - so wenige Wagen gab es zuletzt 2005. mehr

Der Franzose Sébastien Ogier wurde erneut Rallye-Weltmeister. Foto: Jaume Sellart

Franzose Ogier erneut Rallye-Weltmeister

Der Franzose Sébastien Ogier ist erneut Rallye-Weltmeister. Der 30-Jährige verteidigte beim vorletzten Lauf in Spanien mit seinem 23. Gesamtsieg vorzeitig den Titel. mehr

Ross Brawn soll den Bianchi-Unfall mit aufarbeiten. Foto: Diego Azubel

Brawn und Domenicali in Gremium zum Bianchi-Unfall

Bis zum 3. Dezember soll der verheerende Unfall des Formel-1-Piloten Jules Bianchi aufgeklärt sein. Die FIA berief ein hochrangiges Gremium. Zu den Mitgliedern zählen auch Ross Brawn, Stefano Domenicali und der langjährige Schumacher-Arzt Gérard Saillant. mehr

Marco Wittmann fährt auch in der kommenden Saison für BMW. Foto: Uwe Anspach

DTM-Champion Wittmann bleibt bei BMW

DTM-Champion Marco Wittmann fährt auch in der kommenden Saison für BMW. Das gaben die Münchner nach dem Saisonfinale in Hockenheim bekannt. Zur Laufzeit gab es keine Angaben. mehr

Fußball, Bundesliga, 10. Spieltag
Pl. Verein Diff. Pkt.
1 FC Bayern 19 21
2 M'gladbach 8 17
3 VfL Wolfsburg 7 17
4 Hoffenheim 6 17
5 Bayer Leverkusen 3 16
6 FSV Mainz 05 2 14
7 FC Schalke 04 1 14
8 Hannover 96 -5 13
9 SC Paderborn 1 12
10 1. FC Köln 0 12
11 Eintr. Frankfurt -1 12
12 FC Augsburg -1 12
13 Hertha BSC -2 11
14 VfB Stuttgart -5 9
15 Bor. Dortmund -5 7
16 Hamburger SV -9 6
17 SC Freiburg -6 5
18 Werder Bremen -13 4
Sporttabellen