Ulm/Neu-Ulm:

wolkig

wolkig
20°C/12°C

Formel 1

Lewis Hamilton freut sich über seinen minimalen Vorsprung auf Nico Rosberg. Foto: Diego Azubel

Rosberg flucht: "Verdammt" - Hamilton auf Pole

Das war schon Spannung der Extra-Klasse. Hamilton holt die wichtige Pole in Singapur. Rosberg liegt nur sieben Tausendstelsekunden zurück. Und auch der Rest drängt. Allen voran Red Bull mit Ricciardo und Vettel. mehr

Fernando Alonso kommt vor der Qualifikation am besten aus den Startlöchern. Foto: Wallace Woon

Alonso top vor Qualifikation

Fernando Alonso ist vor der Qualifikation zum Großen Preis von Singapur die schnellste Trainingsrunde gefahren. mehr

Claire Williams ist von dem Ecclestone-Plan nicht begeistert. Foto: Srdjan Suki

Widerstand: Ecclestone-Plan nicht die DNA der Formel 1

Wenn doch alles so strahlen würde in der Formel 1 wie die Kulisse für das Nachtrennen in Singapur. In Wahrheit kämpfen mehrere Teams um ihre Existenz. Bernie Ecclestones Gegenentwurf: mehr Autos für die Topteams. Das finden beileibe nicht alle gut. mehr

Eine Formel-1-Strecke beleuchtet durch Flutlicht: Das Nachtrennen in Singapur mit Sebastian Vettel (Bild) verspricht Spannung.

In der Hitze der Nacht

Das verspricht ein heißes Rennen in jeder Beziehung. Die Titelrivalen von Mercedes, Rosberg und Hamilton, bekommen womöglich erhebliche Konkurrenz um die besten Plätze beim Nachtrennen in Singapur. mehr

19. September 2014

Lewis Hamilton hat in Singapur die stärkste Duftmarke gesetzt. Foto: Rungroj Yongrit

Rosberg von Rotphase gestoppt und 13. - Hamilton top

Das verspricht ein heißes Rennen in jeder Beziehung. Die Titelrivalen von Mercedes bekommen womöglich erhebliche Konkurrenz um die besten Plätze beim Nachtrennen in Singapur. Lewis Hamilton blieb aber unbeirrt. Bei WM-Spitzenreiter Rosberg lief es nicht so gut. mehr

Bernie Ecclestone macht sich für den dritten Team-Wagen stark. Foto: Wallace Woon

Ecclestone will drei Autos pro Team ab 2015

Bernie Ecclestone hat sich für einen dritten Wagen pro Team in der Formel 1 bereits von der nächsten Saison an ausgesprochen. mehr

Sebastian Vettel auf der Rennstrecke in Singapur. Foto: Diego Azubel

Die neue Verbotsliste im Formel-1-Funkverkehr

Der Internationale Automobilverband hat das Funkverbot in der Formel 1 wieder gelockert. Erlaubt sind nun doch wieder technische Informationen zur Leistung des Wagens. Verboten bleiben Hinweise auf das Fahrverhalten des Piloten. mehr

Sebastian Vettel steht per Funk im engen Kontakt mit seiner Box. Foto: Daniel Dal Zennaro

Viel Lärm um die Funkstille: FIA lockert Verbot

Erst ging alles etwas zu schnell. Die FIA verkündete ein Funkverbot. Ein paar Tage später veröffentlichte sie die Liste mit 18 Punkten, die nicht mehr erlaubt sind. Vor allem ging es um das Fahrverhalten der Autos. Widerstand regte sich, die FIA lenkte nun ein. mehr

Mercedes-Pilot Nico Rosberg will nicht erneut mit seinem Teamkollegen einen Unfall bauen. Foto: Diego Azubel

Kein Rennen ohne Safety Car - Crashgefahr in Singapur

Bloß keine weitere Kollision! Nico Rosberg weiß, was das bedeuten würde für den ohnehin schwer gestörten Mercedes-Frieden im WM-Kampf. Strecken-Kontakt mit Kollege Lewis Hamilton muss auch gar nicht sein, das Singapur-Rennen ist auch so heikel genug. mehr

Lewis Hamilton kam 2010 in Singapur nicht ins Ziel. Foto: Jan Woitas

Achtung Silberpfeile: Erhöhte Crashgefahr in Singapur

Lewis Hamilton hat mit den Unliebsamkeiten des Nachtrennens in Singapur schon Bekanntschaft machen müssen. mehr

Auf Biegen und Brechen: Das WM-Titel-Duell zwischen Nico Rosberg (vorne) und Lewis Hamilton geht in Singapur in die nächste Runde.

Funkstille verschärft Titelkampf

Der "Krieg der Sterne" geht beim Nachtrennen in Singapur in die nächste Runde. Die neuen Boxenfunk-Regeln könnten das Duell zwischen Rosberg und Verfolger Hamilton entscheidend beeinflussen. mehr

18. September 2014

Nico Rosberg freut sich auf den eingeschränkten Boxenfunk. Foto: Srdjan Suki

Herausforderung auch fürs Titel-Duo - Diskussion um neue Funkstille

Rosberg und Hamilton begrüßen den stark eingeschränkten Funkverkehr. Der Fahrer wird mehr gefordert sein. Vierfach-Weltmeister Vettel sieht aber auch ein erhöhtes Ausfallrisiko. Für Landsmann Hülkenberg ist es eine Frage der Kapazität, für Räikkönen wohl die Ideallösung. mehr

Nico Rosberg hält Auswirkungen der neuen Funkregeln für wahrscheinlich. Foto: Rungroj Yongrit

Rosberg rechnet mit mehr Überraschungsmomenten

WM-Spitzenreiter Nico Rosberg rechnet durch die neuen Funkverbote in der Formel 1 mit "mehr Überraschungsmomenten". Der deutsche Mercedes-Pilot sagte im Fahrerlager des Großen Preises von Singapur: "Wir können uns unsere eigene Taktik zurechtlegen und den anderen dadurch kriegen." mehr

Sebastian Vettel hofft auf ein gutes Rennen in Singapur. Foto: Wallace Woon

Vettel-Hoffnung für Singapur: Besseres Rennen für uns

Sebastian Vettel blickte viel zurück, als es um seine Erfolge in Singapur ging. Aber auch, als sich die Fragen um seine Zukunft bei Red Bull drehten. mehr

Sebastian Vettel schließt durch die neuen Funkverbote mehr Rennausfälle nicht aus. Foto: Rungroj Yongrit

Vettel schließt mehr Ausfälle durch Funkverbot nicht aus

Sebastian Vettel schließt durch die neuen Funkverbote in der Formel 1 mehr Rennausfälle nicht aus. mehr

Nico Hülkenberg steht den neuen Vorgaben beim Boxenfunk kritisch gegenüber. Foto: David Ebener

Hülkenberg: Boxenfunk fordert "Kapazität" der Fahrer

Nico Hülkenberg hat den Zeitpunkt der neuen Vorgaben beim Boxenfunk als "ein bisschen merkwürdig" bezeichnet. mehr

Mercedes-Motorsportchef Christian "Toto" Wolff darf weniger funken. Foto: Bernd Weißbrod

Erlaubt und verboten - Die Boxenfunkregeln

Schon in Singapur sind die Formel-1-Piloten viel mehr gefragt. Die Nachrichtenagentur dpa gibt ein Überblick über das, was erlaubt und was verboten ist, via Funk oder auf anderem Wege an die Piloten zu übermitteln. mehr

Sebastian Vettel wartet 2014 noch auf einen Sieg. Foto: Daniel dal Zennaro

Vettels verflixtes siebtes Jahr in der Formel 1

Dieses verflixte siebte Jahr. Sechs volle Formel-1-Weltmeisterschaften bestritt Sebastian Vettel bislang. In jedem Jahr gelang dem Heppenheimer mindestens ein Sieg. 2014 droht der viermalige Formel-1-Weltmeister zum ersten Mal in seiner Karriere leer auszugehen. mehr

Haben sich etwas auseinandergelebt: Hamilton (li.) und Rosberg.

Physischer Härtetest im Psycho-Duell

Auf zum Endspurt in der Formel-1-WM. In Singapur darf sich keiner einen Fehler erlauben, erst recht nicht im Duell Rosberg gegen Hamilton. mehr

17. September 2014

Lewis Hamilton (l) und Teamkollege Nico Rosberg sind nicht die besten Freunde. Foto: Daniel Dal Zennaro

Härtetest im Psychoduell Rosberg vs. Hamilton

Auf zum Sechs-Rennen-Finale um die Formel-1-WM. In Singapur darf sich keiner einen Fehler erlauben, erst recht nicht Rosberg. Die WM-Führung könnte in Gefahr geraten. Verfolger Hamilton wartet nur auf weitere Patzer. Bleibt Singapur-Seriensieger Vettel nur Statist? mehr

16. September 2014

Sebastian Vettel steht immer per Funk im engen Kontakt mit seiner Box. Foto: Daniel Dal Zennaro

FIA sorgt für Klarheit im Boxenfunk

Nun hat die FIA deutlich gemacht, was künftig alles nicht via Funk an die Formel-1-Fahrer weitergegeben werden darf. Dabei geht es vor allem um Einschätzungen zum Wagen, aber auch Sektorenzeiten der Gegner sind von nun an ein Tabu. mehr

Formel 1: Wehrlein ist jetzt Ersatzfahrer

Ritterschlag für Pascal Wehrlein: Einen Tag nach seinem ersten Sieg in der DTM hat Mercedes den erst 19-Jährigen zum Ersatzfahrer des Formel-1-Teams ernannt. mehr

15. September 2014

Pascal Wehrlein wird Testfahrer beim Formel-1-Team Mercedes AMG. Foto: DTM/ITR/Jürgen Tap

DTM-Pilot Wehrlein nun Ersatzfahrer bei Silberpfeilen

Das Formel-1-Team von Mercedes hat Pascal Wehrlein einen Tag nach seinem ersten Sieg im Deutschen Tourenwagen Masters zum Ersatzfahrer von Nico Rosberg und Lewis Hamilton befördert. mehr

Nico Rosberg zeigt sich von der Erfahrung seines Teamkollegen unbeeindruckt. Foto: Srdjan Suki

Rosberg: Keine Sorgen wegen Hamiltons WM-Erfahrung

Nico Rosberg will sich auch vom Erfahrungsvorteil von Lewis Hamilton im Kampf nicht aus der Erfolgsspur bringen lassen. mehr

Nick Heidfeld im Cockpit, vor dem Ziel-Crash.

Erstes Rennen der Formel E endet spektakulär

Mit einem spektakulären Crash endete das erste Rennen der Formel E. Nick Heidfeld wurde quasi auf der Ziellinie abgeschossen, blieb aber unverletzt. mehr

Marco Wittmann: Mit "Safety first" zum DTM-Titel

Dank einer klugen Vorstellung auf dem Lausitzring hat Marco Wittmann den ersten DTM-Titel seiner Karriere perfekt gemacht. mehr

Tifosi bejubeln Valentino Rossi

Die Ehrenrunde von Valentino Rossi wollte kein Ende nehmen. Die Italiener feierten den Motorrad-Superstar für den dritten Sieg bei seinem Heimrennen in Misano. Mehr als ein Jahr nach seinem bislang letzten Triumph holte der Italiener den 107. Grand-Prix-Erfolg seiner Karriere. mehr

Fußball, Bundesliga, 4. Spieltag
Pl. Verein Diff. Pkt.
1 SC Paderborn 5 8
2 FSV Mainz 05 4 8
3 Hoffenheim 4 8
4 FC Bayern 3 8
5 Leverkusen 4 7
6 Hannover 96 1 7
7 FC Augsburg 0 6
8 Bor. Dortmund -1 6
9 M'gladbach 3 5
10 1. FC Köln 2 5
11 Eintr. Frankfurt 0 5
12 Werder Bremen -2 3
13 VfL Wolfsburg -1 2
14 SC Freiburg -3 2
15 Hertha BSC -4 2
16 FC Schalke 04 -4 2
17 Hamburger SV -5 2
18 VfB Stuttgart -6 1
Sporttabellen