Früherer Sprint-Weltmeister Gay zu langsam für WM

|
US-Sprinter Tyson Gay wird nicht bei der WM in London laufen. Foto: Yoan Valat

Nach einem blamablen Halbfinal-Auftritt bei den US-Meisterschaften hat der frühere Sprint-Weltmeister Tyson Gay das Ticket für die Leichtathletik-WM verpasst.

Der 34-Jährige kam bei den Trials in Sacramento über 21,37 Sekunden und Platz 14 im 200-Meter-Zwischenlauf nicht hinaus. Bei der WM im August in London wird der zweitbeste Sprinter der Geschichte fehlen.

Von Rücktritt wollte der Dreifach-Weltmeister von 2007 dennoch nichts wissen. „Ich werde mindestens noch ein paar Rennen bestreiten, hoffentlich“, sagte Gay, der zur Zeit der WM 35 Jahre alt wird. „Ich bin noch fit, ich muss nur alles auf die Reihe kriegen.“ Nach elf Jahren im Hochleistungssport würde er seine Erfahrung künftig gern weitergeben. Ein Job als Trainer sei denkbar, „vielleicht professionell. Ich würde gern etwas von meinem Wissen teilen.“

Gay war auch über 100 Meter gescheitert - bereits im Vorlauf. Über 200 Meter war er im Halbfinale absolut chancenlos: 21,37 Sekunden - seine Bestzeit von 2009 steht bei 19,58 Sekunden. Besonders bitter: Mit seiner Vorlaufzeit von 20,60 hätte sich Gay zumindest für das Finale qualifiziert. Bei der WM 2015 in Peking war der US-Sprinter im 100-Meter-Finale noch Sechster geworden.

Ergebnisse Trials

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neuordnung der Sender von Unitymedia - Was ist zu beachten?

Am Dienstag, den 17. Oktober stellt Unitymedia seine Sender auf eine andere Frequenz um. Was kommt auf die Kunden in Baden-Württemberg zu? weiter lesen