Tunesien und Island ziehen ins Achtelfinale ein

|

Tunesien und Island haben das Achtelfinale der Handball-WM erreicht. Afrikameister Tunesien bezwang Panamerikameister Argentinien am letzten Spieltag der deutschen Vorrundengruppe A in einem niveauarmen Spiel in Barcelona mit 22:18 (7:6). Island sicherte sich das Ticket für die Runde der letzten 16 durch einen 39:29 (19:14)-Erfolg in der Gruppe B gegen den krassen Außenseiter Katar. Argentinien ist wie Katar nach der vierten Niederlage im fünften Spiel ausgeschieden. Beide Mannschaften nehmen ebenso wie die Tabellen-Schlusslichter Montenegro und Chile am Presidents-Cup teil, in dem am kommenden Montag und Dienstag in Guadalajara die Plätze 17 bis 24 ausgespielt werden.

Der dreimalige Weltmeister Russland gewann zum Abschluss der Vorrunde 36:24 (18:13) gegen Chile.

Insgesamt stehen vor dem heutigen letzten Spieltag der Gruppen C und D mit Deutschland, Titelverteidiger Frankreich, Dänemark, Serbien, Spanien, Ex-Weltmeister Kroatien, Slowenien, Ungarn, Polen, Russland, Brasilien, Mazedonien, Island und Tunesien 14 der 16 Achtelfinalisten fest.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen