Torhüter Heinevetter führt Aufgebot zum Tag des Handballs an

|
Silvio Heinevetter ist mit 158 Einsätzen und 32 Jahren der erfahrenste Akteur. Foto: Jörg Carstensen

Torhüter Silvio Heinevetter führt das deutsche Aufgebot zum Tag des Handballs am 19. März in Hamburg an. Der Schlussmann von den Füchsen Berlin ist mit 158 Einsätzen und 32 Jahren der erfahrenste Akteur für die Länderspiele gegen Schweden.

Die Partie in der Hamburger Barclaycard-Arena wird um 17.30 Uhr angepfiffen. Bereits um 14.30 Uhr tritt die DHB-Auswahl der Frauen gegen Schweden an. Tags zuvor tragen die Frauen und Männer Länderspiele in Göteborg aus.

Verzichten muss das Männer-Team auf Kapitän und Linksaußen Uwe Gensheimer, der mit Paris St. Germain in der französischen Liga beschäftigt ist. Zudem fehlt Rechtsaußen Tobias Reichmann, der bei Champions-League-Sieger KS Vive Kielce keine Freigabe erhält. Für sie rücken Matthias Musche (Magdeburg) und Ole Rahmel (Erlangen) nach. Erstmals zum Aufgebot gehört der Erlanger Linkshänder Nicolai Theilinger.

Das deutsche Männer-Team bestreitet derzeit die Qualifikation zur Europameisterschaft 2018. „Daher kommen uns die Länderspiele gegen einen starken Gegner wie Schweden sehr gelegen“, sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning. Betreut wird die Mannschaft von den Co-Trainer Axel Kromer und Alexander Haase.

Das Aufgebot des Deutschen Handballbundes für die Länderspiele gegen Schweden am 18. und 19. März:

Tor: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Andreas Wolff (THW Kiel)

Feld: Rune Dahmke (THW Kiel), Paul Drux (Füchse Berlin), Simon Ernst (VfL Gummersbach), Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf), Jannik Kohlbacher (HSG Wetzlar), Julius Kühn (VfL Gummersbach), Finn Lemke (SC Magdeburg), Matthias Musche (SC Magdeburg), Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen), Ole Rahmel (HC Erlangen), Nicolai Theilinger (HC Erlangen), Philipp Weber (HSG Wetzlar), Patrick Wiencek (THW Kiel)

Programm Tag des Handballs

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bahnhof Senden: Steg statt Unterführung

Durchbruch: Die Sendener können künftig im Bereich des Bahnhofes die Gleise queren. Statt dem geplanten Tunnel wird eine Überführung gebaut. weiter lesen