Kiel siegt 33:24 - Duvnjak gibt Comeback nach Knieoperation

|
Domagoj Duvnjak gab gut acht Monate nach seiner Knieoperation sein Comeback. Foto: Axel Heimken/Archiv  Foto: 

Der THW Kiel hat seinen neunten Saisonsieg in der Handball-Bundesliga gefeiert. Der deutsche Rekordmeister bezwang den Aufsteiger TV Hüttenberg mit 33:24 (17:13).

Noch wichtiger als der Erfolg über den Tabellenletzten war für die Kieler aber die Rückkehr von Domagoj Duvnjak, der gut acht Monate nach seiner Knieoperation sein Comeback feierte.

Der kroatische Spielmacher erzielte in seinen rund 20 Einsatzminuten drei Treffer. Erfolgreicher war der neunfache THW-Torschütze Miha Zarabec. Für Hüttenberg warf Daniel Wernig fünf Tore.

Beim THW war Stammkeeper Niklas Landin mit einer Magen-Darm-Grippe ausgefallen. Den Platz hinter Andreas Wolff nahm Tim Wendt aus dem viertklassigen U23-Team ein, da die eigentliche Nummer drei Tom Landgraf gesperrt ist. In den letzten zwei Minuten kam Wendt zum Einsatz, zeigte zwei Paraden und blieb ohne Gegentor.

Homepage Handball-Bundesliga

Homepage THW Kiel

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

ICE-Lokführer verpennt Halt in Neu-Ulm

Seit dem Fahrplanwechsel hält täglich einmal ein ICE in Neu-Ulm. Das klappt noch nicht so gut, wie am Dienstag zu sehen war. 50 Passagiere blieben am Bahnsteig zurück. weiter lesen