Hannover bleibt Spitzenreiter - Auch Berlin verlustpunktfrei

|
Hannover-Burgdorfs Kai Häfner bleibt mit seinem Team auch im fünften Spiel verlustpunktfrei. Foto: Silas Stein  Foto: 

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt in der Handball-Bundesliga vorerst das Maß der Dinge.

Die weiter ungeschlagenen Niedersachsen feierten im Topspiel mit dem 32:30 (13:17) gegen den SC Magdeburg ihren fünften Sieg und machten mit nunmehr 10:0 Punkten den besten Saisonstart in der Vereinsgeschichte perfekt. „Das darf man ein bisschen genießen, denn es kommt nicht alle Tage vor“, sagte Nationalspieler Kai Häfner. Bester Werfer beim Sieger war Casper Ulrich Mortensen mit neun Treffern.

Auch die Füchse Berlin sind weiter ohne Verlustpunkt. Der Hauptstadtclub kam beim knappen 30:28 (16:16) bei Aufsteiger TV Hüttenberg zum dritten Saisonsieg im dritten Spiel. Allerdings hatte der Favorit mehr Schwierigkeiten als erwartet und durfte erst nach einer Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit den Erfolg bejubeln. Treffsicherste Schützen für Berlin waren Torjäger Petar Nenadic mit acht Toren und Nationalspieler Fabian Wiede (5).

Die hoch gehandelte MT Melsungen kam trotz der Treffsicherheit von Nationalspieler Julius Kühn (8 Tore) beim TBV Lemgo nicht über ein 26:26 (12:13) hinaus, bleibt mit 7:3 Zählern aber weiter oben dran. Der TVB Stuttgart gewann sein Heimspiel gegen den Aufsteiger Die Eulen Ludwigshafen mit 25:22 (13:12).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

K.o.-Tropfen: "Finger in den Mund, und spucken Sie es aus"

Immer wieder werden Menschen mit K.o.-Tropfen außer Gefecht gesetzt, anschließend vergewaltigt oder ausgeraubt. Dagegen hilft nur Vorsicht, sagt Achim Andratzek. weiter lesen