DHB-Frauen verlieren Testspiel gegen Weltmeister Norwegen

|

Beste deutsche Werferinnen waren Luisa Schulze, Kim Naidzinavicius und Lone Fischer mit je fünf Treffern. Bei der WM im vorigen Dezember hatte die deutsche Mannschaft im Achtelfinale durch die 22:28-Niederlage gegen den späteren Titelträger ihre letzte Chance auf die Olympia-Teilnahme verspielt. In den beiden weiteren Partien des Test-Turniers geht es am Samstag gegen den EM-Zweiten Spanien und am Sonntag gegen Olympia-Gastgeber und Ex-Weltmeister Brasilien.

In der ersten Hälfte gegen Norwegen waren die DHB-Frauen auf Augenhöhe mit den Gastgeberinnen, obwohl sie auf die beiden Stammtorhüterinnen Clara Woltering und Katja Kramarczyk verzichten mussten. Nach einer 3:1-Führung hielt die deutsche Mannschaft bis zum Halbzeitpfiff mit und lag nur beim 11:14 in der 25. Minute mit mehr als zwei Treffern hinten.

Fünf Minuten nach dem knappen 15:16-Pausenrückstand stand die Partie beim 19:19 sogar wieder remis, ehe sich der Olympiasieger locker auf 26:21 absetzte. Danach hatte Norwegen die Partie im Griff und kam noch zu einem ungefährdeten Erfolg. Hauptgründe waren die starke Leistung der norwegischen Torfrau Katrine Lunde und die daraus resultierenden Gegenstoßtreffer.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Fall Mesale Tolu: Eine Übersicht der Ereignisse

Seit dem 6. Mai sitzt die deutsche Übersetzerin Mesale Tolu im Istanbuler Frauengefängnis. Ihr wird Mitgliedschaft in einer Terrororganisation vorgeworfen. Am 22. August ist der erste Haftprüfungstermin vorgesehen. weiter lesen