TSG Söflingen dank Kraft und Glück zum Sieg

|
Kevin Kraft (mit Ball) wurde zwei Sekunden vor dem Schlusspfiff zum Held für die TSG Söflingen. Der Außenspieler erzielte aus einem ganz schlechten Winkel von Rechtsaußen den entscheidenden Treffer zum Überraschungssieg gegen Haslach.  Foto: 

Zwei Sekunden waren in der Kuhberghalle noch zu spielen und eigentlich hatten sich die 500 Zuschauer und die beiden Teams mit dem Unentschieden bereits abgefunden. Nur einer hatte da noch etwas dagegen: Kevin Kraft. Der Rechtsaußen der TSG Söflingen setzte aus eigentlich aussichtslosem Winkel, oder wie Team-Manager Markus Brodbeck es bezeichnete „fast von der Eckfahne“, zum finalen Wurf an. Und tatsächlich: Der gefühlvolle Trickwurf senkte sich ins Tor, womit der überraschende 23:22-Sieg der Hausherren gegen die favorisierte SG Haslach perfekt war.

Bereits am Samstag hatten die Söflinger in der Tabelle ohne eigenes Zutun zwei Tabellenplätze gut gemacht, gestern gelang durch den Sieg der Sprung auf einen Nicht-Abstiegsplatz, von dem aus das Mittelfeld in Sichtweite ist. In einer ausgeglichenen Partie, in der sich Gabor Czako einmal mehr auf den überragend haltenden Manuel Weinbuch im Tor verlassen konnte, zeigten die Söflinger über 60 Minuten eine konstant starke Leistung. Trotzdem lag die TSG gegen die bis gestern auswärts noch verlustpunktfreien Haslacher fünf Minuten vor dem Ende mit 19:21 zurück. Doch in einer spannenden Schlussphase drehten die Söflinger die Partie. Für die Krönung sorgte dann Kevin Kraft mit seinem Wahnsinnswurf.

Blaustein hat Personalsorgen

Bereits am Mittwoch steht um 17 Uhr das Auswärtsspiel in Remshalden an. Dabei kann die TSG mit einem Erfolg in der Tabelle weiter an Boden gut machen. Allerdings hat der SV in eigener Halle am Samstag den TSV Blaustein mit 23:20 geschlagen und geht entsprechend selbstbewusst ins zweite Heimspiel innerhalb von fünf Tagen.

Die Blausteiner plagen hingegen vor dem Gegnertausch mit Söflingen und dem daraus resultierenden Heimspiel am Mittwoch (17 Uhr) gegen Haslach Personalsorgen. So verletzten sich in Remshalden Torhüter Daniel Knippenberg, der beim Einwerfen einen Ball aufs Auge bekam, sowie Jan Behr (Adduktorenzerrung), Joshua Hoßfeld (Schulter) und Tobias Weiler (Oberschenkelprellung). Das Team von Trainer Tim kassierte in Remshalden also wahrhaftig eine schmerzhafte Niederlage.

Knackpunkt der Partie war die dritte Zeitstrafe für Patrick Rapp in der 51. Minute. Bis dahin führten die Gäste (18:17), dann übernahm der SV die Führung und die Kontrolle über das Spiel. Alles in allem sind die Voraussetzungen für einen Blausteiner Heimsieg gegen die SG Haslach alles andere als optimal.

TSG Söflingen – SG Haslach 23:22
Tore Söflingen: Eberhardt 6, Kraft, Schaaf je 4, Dürner 4/3, Hadzic 3, Krasovec, Kanyo je 1. 

Remshalden – Blaustein 23:20 Tore Blaustein: Rapp 6, C. Spiß 4, S. Spiß 3, Hellmann 2, Frey 2/2, Wieja, Behr, Glück je 1.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vollsperrung der A 8 in Richtung München nach schwerem Unfall

Am Freitagmorgen ist es auf der Autobahn 8 bei Leipheim zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Die Fahrbahn in Richtung München ist vorübergehend gesperrt. weiter lesen