Söflingen will gewinnen

|

Wenn man die Tabelle zu dieser Partie liest, gehen die Söflinger am Samstag um 20 Uhr gegen den TSV Weinsberg zum ersten Mal in dieser Saison als Favorit in ein Spiel. Wer hätte das vor sechs Wochen gedacht? Zu diesem Zeitpunkt stand man noch ohne Punkte und mit dem Rücken zur Wand da. Aber sechs gewonnene Spiele aus den vergangenen sieben Begegnungen und ein positiver Punktestand 12:10 Punkte, bescheren der TSG inzwischen Platz sechs – mit Perspektive nach oben. Es war also richtig, in dieser Zeit die Ruhe zu bewahren und der Mannschaft mit ihrem Trainer das Vertrauen zu schenken.

Der TSV Weinsberg kommt im zweiten von drei Söflinger Heimspielen in Folge mit einem ehemaligen TSG-Spieler zurück an dessen alte Wirkungsstätte. Roland Kroll bildete in der letzten Drittligasaison gemeinsam mit Christoph Metzger das Linksaußenduo in der Ulmer Vorstadt.

Die Söflinger haben sich derweil zum Ziel gesetzt, die letzten drei Heimspiele in diesem Jahr erfolgreich zu gestalten und noch einmal einen Schritt nach vorne in der Tabelle zu machen. TSG-Trainer Gabor Czako kann nach wochenlanger Verletzungspause wieder auf Torhüter Samuel Beha zurückgreifen, der seine Sprunggelenksverletzung überwunden hat. Fragezeichen stehen noch hinter den Einsätzen von Alexander Schramm (Achillessehnenprobleme) und Timo Grohsler (Knieprobleme).

Blaustein gegen Kellerkind

Eine ebenfalls lösbare Aufgabe hat Aufsteiger TSV Blaustein heute zu bewältigen. Schlusslicht SG Heddesheim hat zuletzt in Söflingen eine 20:31-Klatsche kassiert und reist sicher mit einem mulmigen Gefühl erneut Richtung Ulm. Entsprechend darf sich auch der TSV von Tabellenplatz fünf aus nach oben orientieren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

TSG Söflingen

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Teva streicht weltweit 14.000 Stellen

Die Ratiopharm-Mutter Teva will weltweit 14.000 Stellen streichen. In Deutschland hat der Konzern 2900 Mitarbeiter, die meisten arbeiten in Ulm. weiter lesen