In Söflingen bahnt sich eine Urerfahrung an

Mit dem Heimspiel gegen den SV Remshalden am morgigen Sonntag beginnt für die Handballer der TSG Söflingen bereits das letzte Drittel der aktuellen Viertliga-Saison.

|

Mit dem Heimspiel gegen den SV Remshalden morgen (17 Uhr/Kuhberghalle) beginnt für die Handballer der TSG Söflingen bereits das letzte Drittel der aktuellen Viertliga-Saison. Die Mannschaft, derzeit mit leisen Aufstiegshoffnungen auf dem dritten Rang der BWOL platziert, gilt gegen den häufig überforderten SV Remshalden als klarer Favorit. Neun Punkte beträgt bereits die Distanz der Gäste auf einen Nichtabstiegsplatz.

Trotz der ziemlich eindeutigen Ausgangssituation tut sich derzeit nahezu Einzigartiges hinter den Kulissen der Söflinger. Kreisläufer Adrian Wowra hat seinen Vertrag bei der TSG verlängert, damit gibt es im aktuellen Kader nur noch ein kleines Fragezeichen, das hinter dem Verbleib des Kreisläufer-Kollegen Lukas Baumgarten steht. Gegenüber Handball-Manager Uli Gebhard hat er sich für einen Verbleib geäußert, lediglich eine etwaige berufliche Veränderung könnte noch eine Vertragsverlängerung negativ beeinflussen. Gebhard ist stolz: "Alles in allem bahnt sich somit eine wahre Söflinger Urerfahrung an: Die Mannschaft der nächsten Saison wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sein wie die jetzige." Söflingen, bislang alljährlich für munteren Personalwechsel bekannt, könnte erstmals so etwas wie Konstanz in die eigenen Reihen bringen - was für Coach Gabor Czako von Vorteil wäre. Der eine oder andere Ergänzungsspieler im nicht allzu breiten Kader wäre dem Ungarn natürlich zusätzlich willkommen. Einen Plan für eine Rückkehr in die Dritte Liga hat es laut Gebhard bislang nicht gegeben: "Nie waren wir in den letzten Jahren so knapp dran. Darauf darf unsere Mannschaft schon stolz sein."

Auf Aufstiegsrang zwei, den derzeit der TV Oppenweiler belegt, fehlen nur zwei Zähler. Somit ist der 12. April schon rot angemalt im TSG-Kalender: Dann kommt der TVO.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Donauufer soll schöner und sicherer werden

Das Donauufer soll schöner und sicherer, der Fluss erlebbarer  werden. Die Stadträte drücken aufs Tempo und setzen sich gegen die Verwaltung durch. weiter lesen