Handball: Söflingen und Blaustein zwischen Hoffen und Bangen

|

Jubel bei der TSG Söflingen, Trauer beim TSV Blaustein: Gegen den SV Remshalden, der die TSG im Vorfeld als individuell stark besetzte Wundertüte bezeichnete, kamen die Söflinger mit 27:25 (11:11) zu einem so genannten „Big Point“. Denn beim Blick auf die Tabelle zeigt sich, dass die Söflinger den gestrigen Konkurrenten überholen konnten und nun im vermeintlich sicheren Mittelfeld verweilen. Doch die Tabelle ist eng gestaffelt. Das bekam der TSV Blaustein zu spüren, der nach der zweiten Niederlage binnen fünf Tagen in die abstiegsbedrohte Zone rutschte.

Beim Auswärtsspiel vor nur 200 Zuschauern durften sich fast alle Söflinger Feldspieler in der Torschützenliste eintragen, darunter Spielmacher Simon Dürner (9/5), Rechtsaußen Kevin Kraft (5) und Kreisläufer Philipp Eberhardt (3). Dabei konnte selbst die für Söflingen negative Zeitstrafenbilanz in der zweiten Halbzeit von 5:1 den Sieg nicht gefährden. „Wir haben in Unterzahl gut verteidigt“, sagte TSG-Manager Markus Brodbeck, der insbesondere Manuel Weinbuch eine starke Torhüterleistung bescheinigte.

Der TSV Blaustein hingegen rutschte durch die herbe 24:36-Heimklatsche gegen die SG Herrenberg weiter ab. Schon zur Halbzeit lagen die Blausteiner bereits deutlich mit 10:15 zurück und hatten sich bereits eine Viertelstunde vor Schluss (17:24) aufgegeben. Beste TSV-Schützen waren Jakob Werner (5) und Steffen Spiß (4).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jamaika-Krach – Stimmen aus der Region: „Alle noch auf Endorphin“

Die Abgeordneten der Region zeigen sich angesichts des Scheiterns überrascht. Wie es weitergeht, ist für viele unklar. weiter lesen