Ulm/Neu-Ulm:

stark bewölkt

bewölkt
16°C/11°C

Burlafingen trifft heute im Pokal auf Drittligisten

Während sich alle anderen Handballvereine der Region bereits in der Weihnachtspause befinden, greifen die Württembergliga-Frauen der SG Burlafingen/Ulm noch einmal zum Ball. Heute kommt es im HVW-Pokal im Schulzentrum Pfuhl (18 Uhr) zum Duell mit dem Drittligisten TV Großbottwar.

Während sich alle anderen Handballvereine der Region bereits in der Weihnachtspause befinden, greifen die Württembergliga-Frauen der SG Burlafingen/Ulm noch einmal zum Ball. Heute kommt es im HVW-Pokal im Schulzentrum Pfuhl (18 Uhr) zum Duell mit dem Drittligisten TV Großbottwar. Die Vorfreude bei Burlafingen auf das letzte Spiel dieses Jahres ist groß. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass die Mannschaft ersatzgeschwächt gegen den großen Favoriten antreten muss. Die erkältete Tamara Hinkelmann fällt ebenso wie Katja Schönefeldt und Michaela Burkhardt aus. Die SG hofft, dass sich viele Fans in der Halle einfinden, um das Team lautstark zu unterstützen.

Auch wenn die Rollen klar verteilt sind, glauben die SG-Damen an ihre Chance gegen Großbottwar. Dafür muss jedoch in der Abwehr an die gute Leistung der vergangenen Wochen angeknüpft werden. Mit einem Sieg gegen den Elften der dritten Liga würde Burlafingen nicht nur für eine Überraschung sorgen, sondern auch Interimstrainer Tassilo Brüchner ein nachträgliches Geschenk machen. Der Vertreter von SG-Coach Alexander Zaiser (Urlaub) feierte am Mittwoch seinen 70. Geburtstag.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Verteidiger wird Elfmeterheld

Cosmin Moti hatte als Torwart Grund zur Freude.

Erster Champions-League-Einzug für den bulgarischen Fußball-Club Ludogorets Razgrad: Der Verteidiger Cosmin Moti musste im Elfmeterschießen ins Tor, er verwandelte den ersten Strafstoß selbst und hielt dann zwei Elfmeter des Gegners. mehr

Ein Universum für sich

Das Universum Center bei Nacht.

Anfangs als „Insel der Zukunft“ bezeichnet, hat das Universum Center auf dem Weg in die Gegenwart längst seinen Glanz verloren. In der Stadt hat das Gebäude keinen guten Ruf – doch was sagen die Menschen, die dort leben, über ihr Haus? Ein multimediales Erzählprojekt mehr

Junger Elchbulle in Dresdner ...

Seit Tagen streift ein Jungelch durch Dresden und Umgebung. Er tauchte im Garten einer Familie auf, lief über die Autobahn, schwamm durch die Elbe. Nun stand er im Glashaus.

Seit Tagen streift ein Jungelch durch Dresden und Umgebung. Er tauchte im Garten einer Familie auf, lief über die Autobahn, schwamm durch die Elbe. Nun stand er im Glashaus. mehr