Wie Hoffenheim den Abstieg verhindern will

Die Trainerkarte hat 1899 Hoffenheim im Kampf gegen den drohenden Abstieg aus der Bundesliga bereits gezogen. Mit dem Wechsel von Markus Gisdol zu Huub Stevens setzen die Nordbadener ganz auf den Niederländer.

|

Der 62-Jährige soll nach zwei erfolgreichen Missionen beim VfB Stuttgart nun auch die Kraichgauer retten. Der Wechsel zeigt aber auch, wie groß die Furcht vor dem Abstieg bei Mäzen Dietmar Hopp ist. In der neuen Saison soll bekanntlich der junge Konzepttrainer Julian Nagelsmann (28) 1899 Hoffenheim betreuen. Jetzt aber hat der "alte Hase" Stevens das Sagen. Eine klare Linie sieht anders aus.

Als Stevens Ende Oktober das Team übernahm, war Hoffenheim Tabellen-17. Nun ist 1899 Schlusslicht und weist mit nur 17 Treffern deutliche Abschlussschwächen auf. Die Angreifer Kevin Kuranyi, Eduardo Vargas und Mark Uth (insgesamt zwei Treffer) erfüllten auch nicht nur annähernd die Erwartungen. Jetzt richten sich alle Hoffnungen auf den kroatischen Nationalstürmer Andrej Kramaric (24), der zur Rückrunde vom englischen Premier-League-Überraschungsklub Leicester City ausgeliehen werden und sich in Sinsheim Spielpraxis für die EM holen soll. Kramaric und Kevin Volland, in der Hinrunde lange in einem Leistungsloch, sollen für die Treffer zum Klassenerhalt sorgen. Kramaric, Volland, Stevens - Hoffenheim setzt alles auf diese drei Karten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Suizid bei Aichelberg nach Straftat im Kreis Ludwigsburg

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Hintergrund ist ein Suizid, dem eine Straftat im Kreis Ludwigsburg vorausgegangen war. weiter lesen