Werder Bremen will Serie ausbauen

|
Werder Bremen will mit einem Sieg endgültig den Klassenverbleib sichern. Foto: Carmen Jaspersen

Fußball-Bundesligist Werder Bremen will mit einem Sieg am Samstag beim FC Ingolstadt endgültig den Klassenverbleib sichern. 

Nach neun Spielen ohne Niederlage haben sich die Bremer mit 39 Punkten aus dem Tabellen-Keller ins obere Mittelfeld geschoben. Sogar die Europa-League-Plätze sind in Reichweite. „Wir wollen jedes Spiel gewinnen. Wenn uns das gelingt, werden wir sehen, wo wir am Ende stehen werden“, sagte Abwehrspieler Robert Bauer vor dem Duell bei seinem Ex-Verein.

Zwei Punkte beträgt derzeit der Rückstand der Norddeutschen auf den SC Freiburg auf Rang sechs. Doch bevor die 40-Punkte-Marke nicht erreicht ist, soll es keine Äußerungen zu einer Europapokal-Teilnahme geben. „Über ungelegte Eier mache ich mir keine Gedanken“, betonte Sportchef Frank Baumann. „Erstmal wollen wir am Samstag drei Punkte holen.“

Für die Partie in Ingolstadt sind die angeschlagenen Lamine Sané und Max Kruse aller Voraussicht nach wieder einsatzbereit. „Sie werden am Freitag wieder ins Training einsteigen“, kündigte Werder-Trainer Alexander Nouri an. Für Mittelfeldspieler Thomas Delaney kommt dagegen ein Einsatz noch zu früh. Der Däne soll nach auskuriertem Muskelfaserriss „Anfang nächster Woche wieder ins Training einsteigen“, meinte Nouri.

Ingolstadt-Werder bei bundesliga.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bundestagswahl: CDU siegt trotz deutlichen Verlusten

Mit Ronja Kemmer (CDU), die das Direktmandat holte, und Hilde Mattheis (SPD), sind zwei Kandidaten sicher im nächsten Bundestag. Politneuling Alexander Kulitz (FDP) muss noch zittern. weiter lesen